So, 21. Oktober 2018

Golf-Ass

21.09.2005 15:12

Woods zum siebten Mal "PGA-Spieler des Jahres"

Zum siebten Mal in neun Jahren hat sich Golf- Superstar Tiger Woods die auf einer Punktwertung basierende Auszeichnung als "PGA-Player of the Year" gesichert. Sieben Wochen vor dem Saisonende liegt der Amerikaner uneinholbar vorn.

Bei dem seit 1948 verliehenen Preis gibt es 30 Punkte für einen Sieg bei einem Major-Turnier, 20 bei der Players Championship und 10 für alle anderen Wettkämpfe auf der US-PGA-Tour.

Seinen ersten Titel als "Spieler des Jahres" hatte Woods 1997 gewonnen. Ein Jahr darauf war es Mark O'Meara, ehe Woods eine Serie startete bis er 2004 von Vijay Singh (Fidschi) abgelöst wurde. In diesem Jahr feierte der Ausnahmenspieler insgesamt fünf Turniersiege, darunter auch beim Masters und den British Open. In der Geldrangliste führt der Amerikaner ebenfalls mit bislang 8.613.024 US-Dollar. Zweiter ist Singh (7.546.003 US-Dollar).

Sportticker
Zittern bis zuletzt
Hamilton startet auch in Austin aus der Pole
Motorsport
Erst Tor, dann out
Arm gebrochen! Messi fällt für den „Claisco“ aus
Fußball International
Spanier wundern sich
„Scheißdreck“-Sager: Bernat-Berater kontern Hoeneß
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Bremen nach 2:0 auf Schalke vorerst Zweiter
Fußball International
Nur 1:1 gegen Genoa
Ronaldo trifft - Juve strauchelt trotzdem erstmals
Fußball International
Mbappe trifft
PSG-Wahnsinn! Zehnter Sieg im zehnten Ligaspiel
Fußball International
Nach Skandal-PK
„Super Zeichen“ - Kimmich verteidigt Bayern-Bosse!
Fußball International
Nach 0:3 in Hartberg
Didi Kühbauer: „Weiß genau, was ich zu tun habe!“
Fußball National
Vorarlberger im Glück
LASK nur 1:1 im Heimspiel gegen Altach
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.