So, 18. November 2018

Reingefallen

09.09.2005 11:01

Stimmen-Immitator legt Zidane & Co ein Ei

Einen Erfolg wie diesen würde sich der österreichische "Callboy" wünschen: sein französisches Pendant rief kurz vor Frankreichs WM-Quali-Match in Irland beim Team an und legte Zidane & Co ordentlich aufs Kreuz.

Der französische Radiostar Gerald Dahan meldete sich als schwer kränkelnder Staatspräsident Jacques Chirac bei Teamkapitän Zinedine Zidane und Trainer Raymond Domenech am Telefon. Seine Bitte: bei der "Marseillaise" sollten doch bitte alle Spieler am Spielfeld die rechte Hand aufs Herz legen (ob er sich das bei Hans Krankl abgeschaut hat?).

Die Antwort von Zidane: "Aber sicherlich. Das machen wir, das machen wir!" Und prompt legten auch alle elf Spieler der Startelf bei der französischen Hymne ihre Hand aufs Herz (siehe Bild).

Der Gag flog erst auf, als Dahan den Mitschnitt des Telefonats am nächsten Tag in seiner Radioshow vorspielte. Die Spieler nahmen's mit Humor, der Trainer war sogar stolz auf seine Mannschaft: "Es war ein großer Augenblick, ich bedaure es nicht!", so Domenech.

Präsident Chirac liegt seit einer Woche im Spital, über seinen gesundheitlichen Zustand herrscht Rätselraten.

Aktuelle Schlagzeilen
Fans wollen CR7 zurück
„Italien wieder da“! Portugal-Spielstil kritisiert
Fußball International
Entscheidung in Levi
LIVE: Startet Hirscher mit Sieg in neue Saison?
Wintersport
Die Premiere
Nations League: Erstes Finalturnier in Portugal
Fußball International
„Malle-Jens“ ist tot
Promis trauern um beliebten TV-Auswanderer
Video Show Adabei-TV
„Engel mit Eisaugen“
Amanda Knox: Video zeigt ihre Verlobung
Welt
Mehrfacher Überschlag
Betrunkener bei Unfall aus Traktor geschleudert
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.