Do, 16. August 2018

Doch nicht

16.09.2005 07:11

Armstrong schließt Comeback aus

Lance Armstrong hat ein Comeback bei der Tour de France im kommenden Jahr ausgeschlossen. Er sei davon überzeugt, dass er keine faire Chance bekommen würde, sagte der siebenfache Tour -Triumphator am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) in einer Telefonkonferenz in Chicago.

"Ich glaube, es ist besser so. Ich bin glücklich damit, wie meine Karriere verlief und endete. Ich komme nicht zurück", erklärte der US -Amerikaner, der sich mit einem Doping-Vorwurfs konfrontiert sieht und zwischenzeitlich mit einem Comeback geliebäugelt hatte, um den Verdacht zu entkräften.

Armstrong, der immer wieder bestritten hat, verbotene Substanzen zu sich genommen zu haben, sprach von einer Hexenjagd, die gegen ihn geführt worden sei. Die französische Sportzeitung "L'Equipe" hatte unter der Schlagzeile "Die Armstrong-Lüge" berichtet, dass der texanische Radrennfahrer bei seinem ersten Sieg bei der Frankreich- Rundfahrt 1999 das leistungssteigernde Mittel EPO eingenommen habe.

Hassliebe
Erst vor wenigen Wochen hatte Armstrong sein mögliches Comeback zur Tour 2006 angekündigt. Er wolle es "den Franzosen auf diese Art noch einmal zeigen", hatte Armstrong erklärt und reagierte damit auf seine Art auf die Doping-Veröffentlichungen der "L'Èquipe".
In Mexico-Stadt bezeichnete der ins Zwielicht geratene 33-jährige Rekordsieger aus Texas sein Verhältnis zu den Tour-Gastgebern als "Hassliebe".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
4:2-Sieg gegen Real
Atletico gewinnt Madrid-Derby um UEFA-Supercup!
Fußball International
Mit nur 27 Jahren
Nigerianer Victor Moses beendet Team-Karriere
Fußball International
Weltmeister von 2014
Philipp Lahm wird OK-Chef bei Deutschland EM 2024
Fußball International
Rechtes Knie verletzt
Sorge bei ManCity: Monatelanges Aus für De Bruyne?
Fußball International
Argentinien bangt
Lionel Messi nimmt Auszeit vom Nationalteam!
Fußball International
Rapid-Gegner-Besuch
Slovan: Ein Weckruf in der allgemeinen Erstarrung
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.