Mo, 20. August 2018

Luxusgut Energie

06.09.2005 13:44

Energie heuer pro Haushalt um 730 ¿ teurer

Sprit wird mittlerweile fast im Wochentakt teurer, Rohölpreise haben ein nie da gewesenes Niveau erreicht! Wen wundert's noch, wenn heuer unterm Strich 730 Euro mehr für die verbrauchte Energie berappt werden müssen als noch im Vorjahr? Auf diese horrende Summe kommt eine Modellrechnung der Österreichischen Energieagentur.

In ihrem Beispiel geht die Energieagentur laut Auskunft der Pressestelle von folgenden Voraussetzungen aus:

  1. Die Kalkulation gilt für eine Wohnung mit 90 Quadratmetern.
  2. Jährlich werden 3.500 Kilowattstunden Strom verbraucht.
  3. Die Einkaufspreise beziehen sich auf das Niveau von August 2005, in dem sich der Haushalt außerdem mit 2.400 Litern Heizöl eingedeckt hat.
  4. Der Haushalt verfügt ein Diesel-Auto, das jährlich etwa 15.000 Kilometer zurücklegt und pro hundert Kilometer sieben Liter Diesel verbraucht.

730 Euro zusätzlich pro Jahr
In diesem Fall kommt dem Haushalt der Energieverbrauch um 730 Euro teurer zu stehen als noch im Jahr zuvor. Zum Vergleich, das sind mehr als 10.000 Schilling. Pro Monat fallen heuer im Schnitt also fast 61 Euro an Mehrkosten an, nur um warm zu duschen, nicht im Dunkeln bzw. in der Kälte sitzen zu müssen, saubere Wäsche zu haben etc. - kurz, um durch den stinknormalen Alltag zu kommen.

Preisentwicklung nach oben offen
Noch bedenklicher stimmt, dass mit dem derzeitigen Rekordpreis für Rohöl noch längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Experten zufolge bleiben weitere Verteuerungen nicht aus. Wie bereits erwähnt, bezieht sich die Rechnung auf die Preisniveaus des August 2005. Und allein in der ersten Septemberwoche ist Sprit zweimal teurer geworden...

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.