So, 23. September 2018

Dreikönigsaktion

27.12.2012 14:53

Sternsinger starten "Marathon" bei Kardinal Schönborn

Königlicher Besuch bei Christoph Schönborn: Kaspar, Melchior und Balthasar haben am Donnerstag dem Kardinal im Erzbischöflichen Palais ihre Aufwartung gemacht, was traditionell den Startschuss für die Sternsingeraktion der Katholischen Jugend bedeutet. Schönborn sprach von einer wirklich genialen und von der zugleich erfolgreichsten heimischen Spendenaktion.

"Die Kinder gehen in der Winterskälte von Haus zu Haus und bewegen mit ihren Segenswünschen die Herzen der Menschen. Sie verbinden damit die Verkündung der biblischen Botschaft mit der gelebten Förderung der Hilfsbereitschaft und erinnern uns daran, dass gerade viele Kinder auf der ganzen Welt unter schwierigsten Bedingungen leben müssen", erklärte Schönborn.

Rund 85.000 Sternsinger werden im Rahmen ihres "Marathons der Nächstenliebe" bis 6. Jänner in ganz Österreich unterwegs sein - am Freitag stehen Besuche bei Bundespräsident Heinz Fischer und bei Bundeskanzler Werner Faymann am Programm -, um den Menschen Segenswünsche zu übermitteln und für mehr als 500 Hilfsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika Spenden zu sammeln. Mit Spenden - im Vorjahr kamen 15,3 Millionen Euro zusammen - werden etwa eine Million Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika unterstützt.

Die Dreikönigsaktion verspricht einen effizienten Einsatz der Sternsingerspenden. Und dafür geben die Österreicher gerne etwas her: Mehr als 330 Millionen Euro konnten seit 1955 ersungen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.