Kein Scherz

Erdbebendienst schlägt wegen Taylor Swift Alarm

Society International
10.07.2024 13:53

Ob es in Bälde Erdbebenwarnungen vor Taylor-Swift-Konzerten gibt? In Zürich haben ihre „Swifties“ jedenfalls für so große Schwingungen gesorgt, dass bei acht Messstationen die Seismografen angesprungen sind. 

Ihr Tanzen und Hüpfen führte am Dienstagabend Berichten zufolge zu seismischen Erschütterungen. Sie waren bis zu einer Entfernung von sechs Kilometern messbar. Bereits bei früheren Auftritten der Musikerin wurde das Phänomen gemessen.

Am stärksten schlugen die Seismometer des Schweizerischen Erdbebendienstes kurz nach 19 Uhr aus: Taylor Swift betrat zu diesem Zeitpunkt die Bühne im Letzigrund und brachte die rund 50.000 Fans sofort zum Hüpfen und Tanzen.

„Shake it off“ verstärkt Ausschläge
Auch im Verlauf des Konzerts gab es immer wieder deutliche Ausschläge – je nach Song. Bei ihrem Hit „Shake it off“ waren diese stärker als bei einem langsamen Stück.

Wie der Erdbebendienst auf seiner Website dazu schreibt, werde die Energie der rhythmischen Bewegungen als „harmonische Schwingung“ in den Boden übertragen. Diese könne von nahegelegenen Seismometern gemessen werden. Im Fall des Taylor-Swift-Konzertes waren die Erschütterungen an acht Stationen bis zu einer Distanz von sechs Kilometern rund um das Letzigrundstadion messbar.

Weiter entfernt verloren sie sich im übrigen Hintergrundrauschen der Schwingungen, verursacht durch Verkehr, Bauarbeiten, Sprengungen in Steinbrüchen oder Meeresbewegungen. „Swifties“ sind jedoch nicht die einzigen, die die Erde zum Beben bringen: Auch andere große Konzerte sorgten bereits für messbare Erschütterungen. Auch Fußballspiele mit jubelnden Fans können diesen Effekt auslösen.

Der österreichische Erdbebendienst hat am 8., 9. und 10. August die Gelegenheit, die Ergebnisse zu überprüfen, wenn Swift im Ernst Happel Stadion auftritt. 

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele