Do, 18. Oktober 2018

Kokainschmuggel

07.12.2012 12:38

Tirol: Polizei sprengt Drogenring - zehn Verdächtige in Haft

Nach monatelangen Ermittlungen ist der Tiroler Polizei ein Schlag gegen einen international agierenden Drogenring gelungen. Zehn Personen im Alter zwischen 18 und 68 Jahren konnten in den vergangenen Wochen festgenommen werden. Zudem stellten die Beamten rund 1,1 Kilogramm Kokain im Wert von insgesamt 110.000 Euro sicher (Bild). Gegen etwa 30 Abnehmer laufen noch die Ermittlungen.

Bei dem beschuldigten Haupttäter handle es sich um einen 51-jährigen Tiroler, der erst 2009 nach einer mehrjährigen Haftstrafe wegen Suchtmittelschmuggels entlassen worden war, erklärte Walter Pupp, Leiter des Landeskriminalamts, am Freitag. Der Mann habe seit eineinhalb Jahren Verbindungen in die Dominikanische Republik genutzt, um sich über die Niederlande Kokain schicken zu lassen. Bei einer Hausdurchsuchung habe die Polizei 150 Gramm Kokain sichergestellt.

Die Festnahme des Hauptverdächtigen sei aufgrund der Aussagen zweier bereits im September gestoppter Kuriere aus der Dominikanischen Republik erfolgt, die 450 Gramm Kokain bei sich trugen, schilderte Pupp. Vier weitere Abnehmer konnten durch die Aussagen der Kuriere ebenfalls festgenommen werden.

"Am 1. Dezember ist es uns zudem gelungen, am Flughafen Innsbruck eine 44-jährige Drogenkurierin aus der Dominikanischen Republik zu verhaften", erläuterte Leiter des Landeskriminalamtes weiter. Die aus Amsterdam angereiste Frau hatte insgesamt ein halbes Kilogramm Kokain, verteilt auf 53 Kapseln, verschluckt. Durch die 44-Jährige konnten zwei weitere Verdächtige, ebenfalls aus der Dominikanischen Republik, festgenommen werden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.