Krone Plus Logo

Sparbuch gefunden

Mühsame Suche nach Zinsen aus 36 Jahren im Archiv

Oberösterreich
24.06.2024 06:02

Eine Innviertlerin fand ein Schilling-Sparbuch und bekommt es nach kleinerem Wirrwarr jetzt doch ausbezahlt. Eine echte Herausforderung für die Bankmitarbeiter, die sich jetzt auf die Suche nach den Zinsen machen müssen. Denn die gehören natürlich für 36 Jahre ordentlich nachgetragen. Damals gab´s aber  noch keine digitalen Archive – es wird mühsam.

Zins und Zinseszins – bei der Sparkasse Braunau haben die Banker eine echte Herausforderung vor sich. Denn es gilt, ein 36 Jahre lang unberührtes Schilling-Sparbuch nachzutragen. Wie berichtet, hatte Sieglinde St. (52) aus St. Peter am Hart das „Büchl“, das noch auf die Namen ihrer Großeltern eingetragen war, im Nachlass der Mutter gefunden, aber das Recht auf die 440.000 Schilling (rund 32.000 Euro) Einlage rechtlich eigentlich verloren gehabt.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele