Di, 16. Oktober 2018

Nach 1:4 gefeuert

03.12.2012 14:56

Arnautovic-Gala kostet Hoffenheim-Coach Babbel Job

Markus Babbel ist nicht mehr Trainer der TSG Hoffenheim. Die 1:4-Pleite am Sonntag gegen Werder Bremen, bei der Marko Arnautovic dreimal traf, war der letzte Akt in der Ära Babbel in Hoffenheim. Mit ihm wurde auch Co-Trainer Rainer Widmayer am Montagnachmittag vom Dienst freigestellt.

"Ich habe mich nach reiflicher Überlegung und im Einvernehmen mit der Geschäftsführung sowie den Gesellschaftern dazu entschlossen, einen Schnitt zu machen. Unsere sportlich zunehmend bedrohliche Situation und der einhergehende negative Trend haben mir keine Wahl gelassen", sagte Manager Andreas Müller.

Bisheriger U23-Coach übernimmt
Den Posten des Cheftrainers übernimmt vorerst der bisherige U23-Coach Frank Kramer. Er wird zunächst für die ausstehenden beiden Bundesligaspiele vor der Winterpause verantwortlich sein. "Möglicherweise aber auch darüber hinaus. Er ist ein ausgezeichneter Fußballlehrer und hat unser vollstes Vertrauen", erklärte Müller.

Der Interimstrainer stellt sich selbstbewusst der schwierigen Aufgabe. "In den wenigen Tagen bis zum Spiel beim HSV wird es vor allem darum gehen, den Spielern wieder das Vertrauen in ihre eigenen Stärken zurückzugeben. Dafür werde ich alles tun", kündigte Kramer an. Die Hoffenheimer gastieren bereits am Freitag beim Arbeitgeber von Paul Scharner.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.