Todesfall bei Bayern

David Alaba trauert: „Du wirst uns allen fehlen“

Fußball International
23.06.2024 07:43

Der Tod von Thomas Wilhelmi, langjähriger Reha- und Kondi-Trainer des FC Bayern München, hat auch David Alaba sehr mitgenommen. „Du wirst uns allen fehlen“, schreibt der ÖFB-Teamspieler, der aktuell bei der EURO als „Non-playing Captain“ fungiert, in den sozialen Medien.

Nach langer Krankheit verstarb Wilhelmi im Alter von nur 57 Jahren. „Ruhe in Frieden, Thomas! Unglaubliche Momente, die ich mit dir teilen durfte. Ewig dankbar für alles“, trauert Alaba in seiner Instagram-Story.

Wilhelmi war 2007 von Bayer Leverkusen zu den Bayern gekommen. Dort arbeitete er unter anderem mit den Chefcoaches Jupp Heynckes, Pep Guardiola, Louis van Gaal und zuletzt auch Thomas Tuchel zusammen.

„Beruf gelebt und geliebt“
Und kümmerte sich unter anderem auch um Alaba, der von 2009 bis 2021 in München unter Vertrag stand. „Thomas Wilhelmi hat den FC Bayern und seinen Beruf geliebt und gelebt“, so Vereinschef Jan-Christian Dreesen.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele