Sa, 18. August 2018

"Kann nicht atmen"

02.12.2012 23:57

Auch Eva Longoria braucht mal Hilfe beim Anziehen

US-Schauspielerin Eva Longoria ist am Wochenende erneut vor den Hochzeitsaltar getreten - diesmal allerdings nicht als Braut, sondern als Brautjungfer. Beim Anziehen des Brautjungfernkleides hatte sie allerdings so ihre Probleme.

Gemeinsam mit ihrer Mutter war die 37-Jährige zur Hochzeit ihres Freundes, des US-Schauspielers Mario Lopez, gefahren, schrieb Longoria am Wochenende auf ihrem Profil bei Twitter. Danach twitterte sie Fotos davon, wie ihr ein blaues Brautjungfernkleid angezogen wird.

"Wie viele Menschen braucht es, um den Reißverschluss von einem Kleid zuzumachen? Anscheinend drei", kommentierte sie - schickte aber kurz darauf ein Bild als Nachweis, dass das alles gut geklappt hat: "Erfolg! Ich kann nicht atmen, aber das Kleid sieht gut aus."

Die Hochzeit von Lopez mit der Broadway-Tänzerin Courtney Laine Mazza wurde auch für das US-Fernsehen gefilmt, wo kommende Woche ein Zusammenschnitt gezeigt werden soll.

Eva Longoria war bereits zweimal verheiratet: zwischen 2002 und 2004 mit dem Schauspieler Tyler Christopher und zwischen 2007 und 2011 mit dem Basketballer Tony Parker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.