Sa, 19. Jänner 2019

"Es ist schwierig"

02.12.2012 13:58

Rapid besiegt Ried 4:3 - und kriselt trotzdem weiter

Rekordmeister Rapid hat am Samstag mit dem 4:3 im Hanappi-Stadion gegen Ried den dritten Liga-Sieg in Folge gefeiert, ist dem Spitzenduo Austria und Salzburg näher gerückt und hat bis Weihnachten mit Wacker Innsbruck (h) und Wiener Neustadt (a) ein angenehmes Restprogramm. Dennoch ist man in Wien-Hütteldorf von einer allgemeinen Zufriedenheit nach wie vor weit entfernt. "Es ist im ganzen Herbst für alle Beteiligten sehr schwierig, ihren Job auszuüben", erklärte Trainer Peter Schöttel.

Die Fans protestierten auch im Ried-Match lautstark gegen die Klubführung, die auf der Suche nach einer Lösung in der Stadionfrage und nach einem neuen Sportdirektor bisher keine konkreten Ergebnisse lieferte. Die Mannschaft wirkt aufgrund der angespannten Stimmung und der zahlreichen Negativerlebnisse in den vergangenen Wochen nach wie vor verunsichert - bestes Beispiel dafür waren die letzten Minuten gegen die Innviertler, als fast noch ein 4:1-Vorsprung verspielt wurde.

Pichler-Experiment ging nicht auf
"Es ist mir unerklärlich, warum es noch so knapp geworden ist", sagte Schöttel, ließ dann aber doch anklingen, dass eine mentale Müdigkeit durch die ständige Doppelbelastung dafür verantwortlich sein könnte. Der fehlerhafte Spielaufbau hatte damit aber nichts zu tun - im 4-1-4-1-System konnte Harald Pichler die ihm zugedachte Rolle als Schnittstelle zwischen Offensive und Defensive nicht wie erhofft ausfüllen. "Das muss ich auch auf mich nehmen. Ich habe es sehr mutig versucht mit zwei Offensiven im Zentrum, da war Pichler oft allein und manchmal überfordert", gab der Coach zu.

Halbwegs korrigiert wurde dies in der Pause durch die Einwechslung von Markus Heikkinen für Steffen Hofmann, der laut Schöttel noch immer an den Nachwirkungen eines Schlags auf den Oberschenkel vor einer Woche gegen die Admira laboriert. "Er hat die ganze Woche normal trainiert und dann vor dem Spiel gesagt, dass er Probleme hat. In der Pause ist es nicht mehr gegangen", sagte Schöttel.

Alar trifft "praktisch alles"
Für den Kapitän sprang ein anderer in die Bresche: Deni Alar avancierte mit einem Triplepack zum Matchwinner. "Ich habe Selbstvertrauen und treffe derzeit praktisch alles", jubelte der Steirer. Von Schöttel gab es Sonderlob: "Er ist aus der zweiten Reihe hinter einem Stoßstürmer sehr effektiv, weil er schlau ist und einen Instinkt hat."

Der 22-Jährige führte mit seiner Glanzleistung den Spielverlauf ad absurdum. Bei Torschüssen (23:13), Eckbällen (10:7), Ballbesitz (53:47 Prozent) und gewonnenen Zweikämpfen (53:47) dominierten die Rieder, nur bei den begangenen Fouls hatte Rapid die Nase vorn. "Aber diese Statistiken kann ich mir aufpicken, die nützen mir überhaupt nichts", ärgerte sich Interimscoach Gerhard Schweitzer.

Rieder hadern mit dem Schiri
Den Oberösterreicher brachte auch die seiner Meinung nach starke Bevorzugung Rapids durch Schiedsrichter Alexander Harkam zur Weißglut. "Matchwinner" sei in diesem Zusammenhang Schöttel gewesen, weil er gemeinsam mit Hofmann "Feuer in die Partie" gebracht hätte. "Und dann gibt es eben Entscheidungen gegen uns", meinte Schweitzer. Der Trainer zweifelte die Berechtigung des Rapid-Elfmeters an und sah vor dem vierten Tor der Hütteldorfer ein Handspiel von Terrence Boyd.

Schöttel ging auf die Vorwürfe von Schweitzer nicht ein, sprach aber ebenfalls von einem glücklichen Rapid-Sieg. "Wir haben die Tore in den richtigen Momenten erzielt. In den entscheidenden Momenten hatten wir das Quäntchen Glück." Das werden die Grün-Weißen wohl auch am Donnerstag in der Europa League gegen Metalist Charkiw und in den restlichen Liga-Partien des Jahres benötigen - ausschließlich durch spielerische Stärke kann Rapid derzeit nämlich nicht zum Erfolg kommen. "Für uns gilt es jetzt, so viele Punkte wie möglich zu machen. Die schönen Spiele wird es bis zur Winterpause nicht geben", kündigte Schöttel an.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
ÖFB-Star sagt Sorry
Neuer China-Klub bietet 40 Millionen für „Arnie“
Fußball International
Bei Hoffenheim
Sieg! Eiskalte Bayern starten die Dortmund-Jagd
Fußball International
Trotz Wiederwahl
Knalleffekt! Lustenau-Boss Nagel tritt zurück
Fußball International
Transfer perfekt
Kainz zu Köln-Deal: „Freue mich auf neues Kapitel“
Fußball International
Sturm nur Remis
Salzburg startet mit Tor-Gala in Testspielserie
Fußball National
Neue Kampagne
Rapid-Gegner Inter reagiert auf Affenlaute
Fußball International
Geheime Details
Mourinho zu Klub-Boss: „Zahle und rede nicht“
Fußball International
Levante-Beschwerde
Protest abgelehnt! Barcelona bleibt im Cup-Bewerb
Fußball International
Spielplan
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
1:3
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
4:0
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
2:1
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
1:3
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:3
Sporting Braga
GD Chaves
1:4
FC Porto
Vitoria Guimaraes
0:1
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
3:2
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
2:3
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.