Drama um Renaturierung

Gewessler gut gelaunt: „Berührt mich zutiefst!“

Politik
19.06.2024 16:36

Österreichs Ja zum EU-Renaturierungsgesetz hat einen heftigen Koalitionskrach ausgelöst. Bundeskanzler Nehammer kündigte gar eine Anklage gegen Grünen-Ministerin Leonore Gewessler wegen angeblichem Amtsmissbrauch an. Während die ÖVP und Teile der Bauernschaft toben, zeigt sich die Politikerin erleichtert. 

Gewessler veröffentlichte am Mittwochnachmittag ein Video, um sich bei ihren Unterstützern zu bedanken – einem breiten Lächeln inklusive. In den vergangenen Tagen hätten sie „ungaublich viele nette Nachrichten“ erreichten. „Briefe sogar“, stellte die Klimaschutzministerin fest. 

Gewessler bedankt sich für Unterstützung
Obwohl die Beziehung zum Koalitionspartner einen neuen Tiefpunkt erreicht hat, wirkt die Ministerin gelöst. Sie wolle „Danke“ sagen: „Es berührt mich wirklich zutiefst, wie vielen Menschen eine gute, eine schöne, eine intakte Natur und eine gute Zukunft für uns alle in diesem Land und in Europa ein Herzensanliegen ist.“

Das gesamte Video-Statement zum Nachschauen: 

Jetzt müsse die Devise heißen: „Ärmel aufkrempeln, weiter arbeiten, für eine gute Zukunft.“ Die Gemütslage in der ÖVP ist eine gänzlich andere. Die Volkspartei kündigte eine Anzeige gegen Gewessler wegen Amtsmissbrauchs an, Kanzler Karl Nehammer (ÖVP) sprach von einem „mehr als schweren Vertrauensbruch“, die Grünen hätten ihr „wahres Gesicht“ gezeigt.

Kogler lässt ÖVP-Drohung kalt
Aus dem Grünen-Lager heißt es dazu: „Wir sehen diesen Ankündigungen auch rechtlicher Art sehr gelassen entgegen“, bekräftigte Parteichef Werner Kogler, denn schließlich habe man „alle Schritte rechtlich abgesichert“.

Das EU-Renaturierungsgesetz ist ein zentraler Teil des umfassenden Klimaschutzpakets „Green Deal“, mit dem die EU bis 2050 klimaneutral werden soll. Das übergeordnete Ziel ist die langfristige und nachhaltige Wiederherstellung biologisch vielfältiger und widerstandsfähiger Ökosysteme. Dazu zählen aufgeforstete Wälder, wiedervernässte Moore sowie natürlichere Flussläufe und infolgedessen der Erhalt der Artenvielfalt.

Die ÖVP sieht dadurch den Handlungsspielraum der Landwirtschaft bedroht und betont, dass Österreich bei der Renaturierung bereits genug machen würde. 

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele