Reisepass zerrissen

Wiener von Freundin attackiert, mit Messer bedroht

Wien
16.06.2024 11:55

Ein 31-jähriger Mann hat am Samstagabend in Wien-Favoriten die Polizei alarmiert, weil ihn seine Lebensgefährtin im Zuge eines Streits mehrmals attackierte und mit einem Messer bedrohte. Gegen die Frau wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen.

Als die Polizisten am Einsatzort eintrafen, fanden sie den Mann vor, der am Kopf leicht verletzt war. Die Beamten wollten die Rettung rufen, das lehnte der 31-Jährige aber ab.

Geschlagen und getreten
Offenbar war ein Trennungsgespräch völlig eskaliert: Der Mann schilderte, dass ihn seine 29 Jahre alte Lebensgefährtin mit Schlägen, Tritten und Stößen angegriffen und mit einem Messer bedroht habe. Außerdem habe sie auch seinen Reisepass zerrissen und anschließend die Wohnung verlassen.

Hilfe bei Gewalt

  • Der Wiener Polizei ist Ansprechpartner für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder selbst Opfer von Gewalt sind. Der Polizei-Notruf ist unter der Nummer 133 jederzeit erreichbar.
  • Die Kriminalprävention des Landeskriminalamts Wiens bietet darüber hinaus persönliche Beratungen unter der Hotline 0800 216346 an.

Vorläufiges Waffenverbot
Kurze Zeit später kam die 29-jährige Österreicherin zurück und wurde vorläufig festgenommen. Gegen sie wurden ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Die Tatwaffe wurde nicht vorgefunden.

Bei der Vernehmung verweigerte die Tatverdächtige nach Angaben der Polizei die Aussage. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde sie auf freiem Fuß angezeigt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele