Mit Ausstiegsklausel

Transfer-Überraschung! Bayern holt wohl VfB-Kicker

Fußball International
13.06.2024 05:52

Der FC Bayern ist wohl kurz davor, Hiroki Ito vom VfB Stuttgart zu verpflichten. Der Japaner besitzt angeblich eine Ausstiegsklausel in Höhe von 30 Millionen Euro, die der Rekordmeister ziehen möchte. Ito wäre eine weitere Option für die zuletzt brüchige Defensive. 

Ito hatten bisher nicht viele für einen Transfer zu Bayern auf dem Zettel. Doch jetzt soll der Wechsel laut Sky sogar schon beschlossene Sache sein. Demnach würde der Rekordmeister die Ausstiegsklausel von 30 Millionen Euro ziehen, dem VfB wären damit die Hände gebunden.

Der Japaner spielt sowohl in der Innenverteidigung als auch auf der Position des Linksverteidigers. Mit seiner Variabilität könnte der Linksfuß eine wichtige Ergänzung für die zuletzt nicht immer sattelfeste Defensive der Münchner sein. Sein Vertrag in Stuttgart ist noch bis 2027 gültig.

Auch Tah soll weiter kommen
Auch Tottenham Hotspur soll am 25-Jährigen interessiert sein. Doch die Londoner haben bisher noch keinen konkreten Kontakt aufgenommen und spielen, anders als die Bayern, in der nächsten Saison nicht in der Champions League. Diese soll aber ein wesentlicher Anreiz für Ito sein.

Unabhängig von einem Ito-Transfer soll weiterhin auch Jonathan Tah von Bayer Leverkusen an die Isar gelockt werden. Auch beim Abwehrchef der Leverkusener scheinen die Karten für Bayern gut zu sein. Der Kaderumbruch in München scheint also weiter durchgezogen zu werden. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele