„Krone“-Kolumne

Selbst für die AfD zu rechtsextrem

Kolumnen
29.05.2024 06:30

Er galt als Blutrichter, als der „Henker in roter Robe“. Der Nazi-Richter Roland Freisler selbst sah sich als Feldherr im Gerichtssaal, die Justiz war seine „Panzertruppe der Rechtspflege“, um zum Vollstrecker des NS-Unrechtssystems zu werden. Er ebnete diesen Weg mit einer radikalen, illegitimen „Säuberung“ der Justiz von Gegnern der Nazis und war auch bei der Wannseekonferenz dabei. Am Volksgerichtshof sprach er rund 2600 Todesurteile aus, darunter gegen die Geschwister Scholl und die Verschwörer des 20. Juli 1944. „Der Freisler wird das schon machen“, war Hitler von seinem treuen Henker überzeugt. „Der düsterste, brutalste und blutigste Richter der gesamten deutschen Justizverwaltung“, urteilte später das Nürnberger Tribunal über Freisler.

Dieser Blutrichter ist eines der Vorbilder des umstrittenen AfD-Mannes Matthias Helferich, der sich selbst einmal als „demokratischer Freisler“, als das „freundliche Gesicht des Nationalsozialismus“ bezeichnete. Helferich, der sich auch brüstete, blaue Kornblumen zu züchten, ein Erkennungszeichen der österreichischen Nazis, ist mittlerweile selbst der AfD zu rechtsextrem.

Am Freitag darf er hingegen laut Ö1 bei der FPÖ-nahen Burschenschaft Aldania in Wien eine Rede halten. Namhafte Wiener Freiheitliche wie Dominik Nepp sind dort Mitglieder. Und dass sie sich bislang von diesem Gastredner nicht distanziert haben, darüber sollte man sein Urteil an der Wahlurne fällen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele