Di, 22. Jänner 2019

Champions League

24.10.2012 22:58

Dortmund besiegt Real Madrid, Ajax schlägt ManCity

Borussia Dortmund hat am Mittwochabend in der dritten Runde der Champions League einen 2:1-Heimsieg gegen das Star-Ensemble von Real Madrid gefeiert. Deutschlands Meister war den Spaniern mehr als ebenbürtig, setzte sich dank Toren von Robert Lewandowski (36.) und Marcel Schmelzer (64.) durch. Ronaldo war nur der zwischenzeitliche Ausgleich gelungen (38.). Der BVB übernahm in Gruppe D mit sieben Punkten die Führung von Real (6). Manchester City hat hingegen erst einen Punkt auf dem Konto und steht nach einem 1:3 bei Ajax Amsterdam bereits vor dem Aus.

ManCity rutschte überraschend hinter Ajax ans Tabellenende. Schon im Vorjahr war das Team von Roberto Mancini in der Gruppe hinter Bayern München und Napoli auf der Strecke geblieben. Samir Nasri brachte den Millionenklub in Amsterdam zwar trotz schwachen Starts planmäßig in Führung (22.), Kapitän Siem de Jong (45.), ein Kopfball von Innenverteidiger Niklas Moisander (57.) und der starke Däne Christian Eriksen (68.) drehten aber die Partie.

Schalke bezwingt Arsenal
Arsenal präsentierte sich nach einer 0:1-Niederlage in der Liga gegen Norwich in der Königsklasse ebenfalls desolat. Schalke siegte mit ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs, der links in der Viererkette durchspielte, in London verdient mit 2:0. Die Tore für die Königsblauen, die zuletzt auch das Revierderby gegen Dortmund gewonnen hatten (2:1), erzielten Stürmerstar Klaas-Jan Huntelaar (76.) und sein niederländischer Landsmann Ibrahim Afellay (86.).

Schalke übernahm die Gruppe-B-Tabellenführung von den Londonern, die zuvor von 39 Europacup-Heimspielen nur ein einziges verloren hatten. Im Parallelspiel siegte Olympiakos Piräus bei Frankreichs Meister Montpellier mit 2:1.

Malaga verschärft Milans Misere
Malaga stürzte in Gruppe C den AC Milan noch tiefer in die Krise, siegte 1:0. Altstar Joaquin, der zuvor noch einen Elfmeter an die Latte geschossen hatte (45.), machte seinen Fehler nach der Pause gut und markierte den entscheidenden Treffer (64.). Milan rangiert zwar hinter den Andalusiern weiter auf dem zweiten Tabellenplatz, Trainer Massimiliano Allegri könnte nach dem schlechtesten Ligastart seit 30 Jahren dennoch in den nächsten Tagen seinen Job verlieren.

Zuvor hatte bereits Zenit St. Petersburg erstmals in dieser CL-Saison angeschrieben. Der russische Meister besiegte Anderlecht dank eines Elfertores von Kapitän Alexander Kerschakow (72.) mit 1:0.

Porto und Paris auf Aufstiegskurs
In Gruppe A befinden sich Porto und Paris St. Germain auf Aufstiegskurs. Die Portugiesen gewannen mit 3:2 gegen Dynamo Kiew auch ihr drittes Gruppenspiel, die Pariser gaben sich mit einem 2:0 beim punkte- und torlosen Schlusslicht Dinamo Zagreb keine Blöße. Zum Matchwinner avancierte Frankreichs Teamstürmer Jeremy Menez, der ein Tor erzielte (43.) und den Führungstreffer von Superstar Zlatan Ibrahimovic vorbereitete (32.).

Ergebnisse der 3. Runde:
Gruppe A:
FC Porto - Dynamo Kiew 3:2 (2:1)
Dinamo Zagreb - Paris St. Germain 0:2 (0:2)
Gruppe B:
Arsenal FC - Schalke 0:2 (0:0)
Montpellier HSC - Olympiakos Piräus 1:2 (0:0)
Gruppe C:
Zenit St. Petersburg - RSC Anderlecht 1:0 (0:0)
Malaga CF - AC Milan 1:0 (0:0)
Gruppe D:
Ajax Amsterdam - Manchester City 3:1 (1:1)
Borussia Dortmund - Real Madrid 2:1 (1:1)

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
28.01.
Spanien - LaLiga
SD Eibar
3:0
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
0:2
AC Mailand
Juventus Turin
3:0
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
0:1
Caykur Rizespor
Bursaspor
1:1
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
1:0
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.