Mi, 18. Juli 2018

Heftiger Regen

20.10.2012 19:28

Frankreich: Lourdes unter Wasser - Hunderte evakuiert

Heftige Regenfälle im Südwesten Frankreichs haben am Wochenende weite Teile des berühmten Wallfahrtsortes Lourdes unter Wasser gesetzt. Der durch die Stadt fließende Fluss Gave de Pau trat wegen der Niederschläge über die Ufer - Hunderte Pilger mussten evakuiert und in Notunterkünften untergebracht werden.

Aus dem sonst gemächlich dahinfließenden Fluss Gave de Pau wurde durch die Niederschläge ein reißender Strom aus Wasser und Schlamm. Er trat an mehreren Stellen über die Ufer. In der Zufahrtsstraße zu dem Heiligtum stand das Wasser bis zu den Fensterscheiben geparkter Autos. Hunderte Pilger mussten ihre Behausungen verlassen und wurden in einer Sporthalle bzw. einem Kongresszentrum untergebracht.

Areal um die Grotte weitgehend gesperrt
Auch die Umgebung der Grotte, in der einem Hirtenmädchen 1858 die Jungfrau Maria erschienen sein soll, war einen Meter hoch überschwemmt. Sie wurde gesperrt. "Der Platz vor der Grotte ist vollständig überflutet, der Altar steht unter Wasser", sagte der Verwalter der Wallfahrtstätte, Thierry Castillo. Er rechnete mit "schweren Schäden" an der Stätte, deren Beseitigung erhebliche Kosten verursachen würde.

Jährlich sechs Millionen Besucher
Eine Wiedereröffnung der Pilgerstätten wird nicht vor Dienstag oder Mittwoch erwartet. Zugänglich war am Samstag lediglich noch die höhergelegene Basilika. Lourdes ist einer der bekanntesten Wallfahrtorte der römisch-katholischen Kirche und wird jährlich von rund sechs Millionen Menschen besucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.