Paolo Liuzzo ist tot

Prinzessin Beatrice trauert um ihre erste Liebe

Royals
25.04.2024 08:35

Er war ihre erste große Liebe: Prinzessin Beatrice trauert um ihren Ex-Freund Paolo Liuzzo, der vor wenigen Wochen tot in einem Hotelzimmer in Miami aufgefunden wurde.

Wie das Miami Police Department der britischen „Sun“ jetzt bestätigte, starb Paolo Liuzzo bereits Anfang Februar. Die Polizei fand den Ex-Freund von Prinzessin Beatrice leblos in seinem Zimmer im citizenM Miami Worldcenter Hotel. 

An Überdosis gestorben?
Noch stehe die Todesursache nicht eindeutig fest, heißt es. Aber: „Es wurde untersucht, ob es sich um eine Überdosis handelt“, teilte die Polizei über den Tod von Liuzzo mit. „Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen und dauern an.“

Paolo Liuzzo, hier auf einem Foto aus dem Jahr 2009, soll privat viele Probleme gehabt haben. (Bild: DAVE HUNT / EPA / picturedesk.com)
Paolo Liuzzo, hier auf einem Foto aus dem Jahr 2009, soll privat viele Probleme gehabt haben.

Insider berichteten zudem, dass Liuzzo, der als Berater in der Kunstindustrie tätig gewesen sein soll, ein Spieler war und Drogenprobleme hatte. Außerdem soll er Schulden bei Kredithaien gehabt haben. Ein Freund von Liuzzo verriet der „Sun“: „Paolo ging es privat nicht gut.“

Beatrice trauert um erste große Liebe
Wie es heißt, sei Prinzessin Beatrice zutiefst betrübt über den Tod ihres Ex. Paolo Liuzzo gilt als die erste große Liebe der heute 35-Jährigen, die seit 2020 mit Edoardo Mapelli Mozzi verheiratet ist und Tochter Sienna hat. Mit Liuzzo war die Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson von 2005 bis 2006 liiert. Damals war sie 17 Jahre alt, Paolo 24.

Mittlerweile ist Prinzessin Beatrice mit Edoardo Mapelli Mozzi glücklich verheiratet. Das Paar hat eine gemeinsame Tochter. (Bild: APA/AFP/Adrian DENNIS)
Mittlerweile ist Prinzessin Beatrice mit Edoardo Mapelli Mozzi glücklich verheiratet. Das Paar hat eine gemeinsame Tochter.

Die Beziehung der beiden wurde bekannt, nachdem Paolo im Februar 2006 zum Skiurlaub von Beatrices Familie in Verbier in der Schweiz eingeladen worden war. Doch die Liaison sorgte schnell für Aufsehen, da Liuzzo vier Jahre zuvor wegen Totschlags an einem Studenten während einer Schlägerei in Massachusetts verhaftet und verurteilt wurde.

Liebe hielt nur ein Jahr
Die Anklage wurde später zugunsten einer Verurteilung wegen Körperverletzung fallengelassen und Liuzzo musste nicht ins Gefängnis, sondern kam mit gemeinnütziger Arbeit davon. Die Beziehung zu Prinzessin Beatrice zerbrach jedoch, nachdem die brisanten Details zu Liuzzos Leben an die Öffentlichkeit gelangt waren. 

Wenig später verliebte sich Beatrice in Millionärssohn Dave Clark, mit dem sie bis 2016 zehn Jahre lang liiert war. Im September 2019 gab Beatrice die Verlobung mit Edoardo Mapelli Mozzi bekannt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele