Ahoi, Neusiedler See!

Lakemania: „Wir sitzen alle im selben Boot“

Burgenland
22.04.2024 10:52

Das kostbare Nass wird immer kostbarer. Ein spektakuläres Zeichen für seine Rettung setzt Lakemania 2024 mit einem Sportereignis der Sonderklasse auf dem Neusiedler See.

Wie dramatisch die Situation ist, zeigen wissenschaftliche Studien auf. Laut aktuellen Warnungen sackt der Grundwasserspiegel weltweit kontinuierlich ab, das Schrumpfen der Ressourcen schreitet immer schneller voran. Diese erschütternde Erkenntnis untermauert die Auswertung von Daten aus 170.000 Messstellen in 40 Ländern über mehrere Jahre.

Immer weniger Wasser
Landwirte quer über den Globus haben mit dem Schwinden des Wassers hart zu kämpfen. Gleichzeitig wird es Oliven in Spanien zu heiß, im sonnigen, aber nicht so trockenen Burgenland gedeiht der mediterrane Leckerbissen mittlerweile jedoch prächtig.

Die Quelle des Lebens versiegt. Wasser wird knapp. Diese besorgniserregenden Zeilen schreiben sich etwas leichter, wenn der April macht, was er will, und kühlenden Regen bringt. Kurz zuvor hatte ein Hauch von Sommer hierzulande schon kräftige Auswirkungen auf den Verdunstungsgrad und somit auch auf den Neusiedler See. Innerhalb weniger Tage ging der Pegel deutlich nach unten.

Wert bei über 115 Metern
Die Aussichten heuer sind dennoch erfreulicher als noch vor einem Jahr oder zwei Jahren. Aktuell liegt der Wert bei 115,44 Meter über Adria. Im Vergleich dazu betrug Mitte Februar 2023 der mittlere Wasserstand nur 115,02 Meter über Adria, im selben Zeitraum 2024 hingegen 115,37. Damit war das Niveau um 35 Zentimeter höher als vor einem Jahr und nur noch 16 Zentimeter vom Langzeit-Jahresmittel entfernt.

Burgenland Extrem ruft auch heuer wieder zur Lakemania auf. (Bild: Lakemania)
Burgenland Extrem ruft auch heuer wieder zur Lakemania auf.

Mit Kajak und Kanu unterwegs
„Ahoi, Neusiedler See“ lautet der Ruf bei Lakemania 2024 am 19. Mai, der aufmuntern soll. „Wir sitzen alle im selben Boot. Das gilt für die ganze Bandbreite an Themen, die mit Klimawandel zu tun haben“, erklären Michael Oberhauser und Tobias Monte, zwei Organisatoren aus dem Team von Burgenland Extrem. In Kajaks und Kanus geht es fünf, 17 oder 42,195 Kilometer über das Wasser.

Zitat Icon

Jeder Ruderschlag, jeder Paddeleinsatz ist eine Liebeserklärung an unseren wunderschönen Steppensee.

Das Team rund um Burgenland Extrem

Jetzt anmelden
Anmeldungen aus ganz Europa liegen bereits vor. Vorläufig sind es doppelt so viele Starter wie 2023, die das spektakuläre Sportereignis unbedingt miterleben wollen. Die Teilnahme ist kostenlos, vorausgesetzt eine Vorab-Registrierung (www.burgenlandextrem.com). Mit dabei ist jedenfalls Kajak-Legende Nigel Dennis. Der Profi wird eine eintägige Masterklasse leiten. Details präsentiert Burgenland Extrem in wenigen Tagen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
13° / 25°
wolkig
11° / 25°
wolkig
12° / 26°
wolkig
13° / 26°
wolkig
11° / 25°
wolkig



Kostenlose Spiele