„Krone“-Kommentar

Leere Hände: ÖVP droht nächste Wahlschlappe

Tirol
13.04.2024 20:00

Am Sonntag muss die Kanzlerpartei schon wieder zittern: Mit dem aus Wien heimgeschickten jungen Digitalisierungs-Staatssekretär Florian Tursky droht bei der Innsbrucker Wahl die nächste ÖVP-Schlappe.

Tursky dürfte, wie am Samstag Politprofessor Peter Filzmaier in der „Krone“ prophezeite, „mit leeren Händen dastehen“.

Wahlplakat mit ÖVP-Spitzenkandidat Florian Tursky (Bild: Christof Birbaumer)
Wahlplakat mit ÖVP-Spitzenkandidat Florian Tursky

Leere Hände wie sein Parteikollege in der Stadt Salzburg, der im März in der bis dahin von der ÖVP regierten Stadt von SPÖ und KPÖ überholt wurde.

Als nächster „Leer-Händer“ programmiert ist Reinhold Lopatka, der ÖVP-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl. Er kann im Juni das Ergebnis von 2019 unmöglich verteidigen, die glänzenden Werte aus der Ära von Sebastian Kurz sind in lichte Höhen entrückt.

Der einstige Held selbst steht als erstinstanzlich Verurteilter im Winkerl, immer mehr Parteifreunde ebenso. So muss im Herbst auch der steirische Landeschef Drexler bangen.

Am meisten Kurz-Nachfolger Karl Nehammer, dem im September der Absturz blüht. Er hat dem Chefredakteur der deutschen „Zeit“ ein bemerkenswertes Interview mit manch klugen Antworten gegeben. Zu den mutmaßlichen Machenschaften in der Ära Kurz sagt er, er habe damit nichts zu tun gehabt, „das weiß auch jeder“.

Nein, das weiß nicht jeder: Er wird es klarer sagen müssen, um nicht bald mit leeren Händen dazustehen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele