Krone Plus Logo

Angriffe auf GPS

Warum die Satelliten immer öfter verrückt spielen

Elektronik
05.04.2024 18:00

Seit den 1990er-Jahren wird das vom US-Verteidigungsministerium entwickelte Global Positioning System, besser bekannt als GPS, weltweit von zivilen Personen, Fahrzeugen, Schiffen oder auch Flugzeugen zur Navigation genutzt. Doch zuletzt verzeichnete das System vermehrt Störungen. Krone+ über die Gründe und die gefährlichen Folgen.

Spätestens seit dem Aufkommen der ersten Smartphones und Smartwatches ist GPS praktisch omnipräsent: Wir nutzen das Satellitennavigationssystem – zumeist via Kartendiensten wie Google Maps –, um uns von A nach B lotsen zu lassen, sei es mit dem Auto, dem Fahrrad oder auch zu Fuß.

Auch zahlreiche Schiffe und Flugzeuge greifen zur Orientierung auf die in den 1970er-Jahren vom US-Verteidigungsministerium entwickelte und heute oftmals synonym für andere Satellitennavigationssysteme wie das russische GLONASS, das aus Europa stammende Galileo oder das chinesische BeiDou stehende Technologie zurück, die 1983 vom damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan für die zivile Nutzung freigegeben wurde.

Doch immer häufiger versagten die Satelliten zuletzt ihren Dienst. Zumeist aus politischen Gründen.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele