Lange Nacht der Lehre

110 Betriebe stellen sich den Fragen der Jugend

Salzburg
04.03.2024 20:30

Bei der „Langen Nacht der Lehre“ können Schüler diese Woche in Betriebe schnuppern, Berufe hautnah erleben und selbst ausprobieren. Auch die Kleinsten sind schon eingeladen, sich Jobs anzuschauen und die Chefs direkt mit ihren Fragen zu löchern.

Die gute Nachricht ist: Wer eine Lehrstelle sucht, kann in Salzburg aus 1600 noch offenen wählen. Um diese zu besetzen, öffnen Betriebe in drei Bezirken jeweils einen Tag ihre Türen für neugierige Schüler: Bei der „Langen der Nacht der Lehre“ können junge Menschen, die eine Lehrstelle suchen, diese Woche ohne Anmeldung in 110 Betriebe schnuppern. Die Idee dahinter erklärt Martina Plaschke von der Wirtschaftskammer: „Vielleicht kommt jemand jeden Tag an einem Betrieb vorbei und fragt sich, wie dort gearbeitet wird.“

Erkunden und ausprobieren steht am Plan: Dem Tischler über die Schulter schauen, Blechblasinstrumente bauen oder den Werkstattleiter des Eisenwerks mit Fragen löchern – Jugendliche können viele Jobs hautnah erleben. Auch Kinder sind willkommen, eine Altersuntergrenze gibt es nicht, so Plaschke: „Man kann nicht früh genug schauen, welche Interessen und Talente man hat und wie man sie einsetzen kann!“

Zwischen 17 und 20 Uhr kann in den Betrieben geschnuppert werden. Am Dienstag, startet der Pinzgau, am Mittwoch ist der Pongau an der Reihe, am Donnerstag der Lungau. Teilnehmende Betriebe sind auf der Webseite zu finden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele