Tierretter erzählt:

Hund nach Biss von Artgenossen eingeschläfert

Oberösterreich
18.02.2024 07:00

Der Täter: ein Hund. Das Opfer: ebenfalls ein Hund. Am Donnerstag wurde Rüde „Guido“, wie berichtet, von einem Artgenossen in Oedt attackiert. Die „Krone“ fragte bei der Linzer Tierrettung nach, wie häufig solche Angriffe unter Vierbeinern vorkommen.

„Er hat ihn dreimal gebissen, ins Hinterteil, in den Bauch und in die Seite“, erzählt Lukas M., dessen Mutter mit Hund „Guido“ in Oedt spazieren war.

Solche Angriffe dürften, zumindest bei der Tierrettung, die Ausnahme sein: „Das kommt relativ selten vor. Wir haben voriges Jahr zwei Fälle gehabt“, sagt Georg Pold von der Linzer Animal Ambulance und der Tierrettung ICARA.

Zwei Vorfälle im Vorjahr
Während Mischling „Guido“ nach der Beißattacke vom Tierarzt behandelt werden konnte, endete ein Vorfall aus dem Vorjahr sogar tödlich. „Das war im Park am Bindermichl, der Hund musste eingeschläfert werden“, berichtet Pold. Das zweite Opfer eines solches Angriffs habe eine Fleischwunde erlitten, die vom Tierarzt versorgt worden sei.

Weshalb attackieren Vierbeiner überhaupt ihre Artgenossen? „Es gibt verschiedene Thesen von Hundetrainern“, sagt Tierretter Pold dazu. „Aber es ist wie bei Menschen, man kann nicht sagen, warum der eine auf den anderen losgeht.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele