Autor mit Stipendium

Ein Burgenländer haut in Afrika in die Tasten

Burgenland
11.12.2023 09:00

„69 Stunden ins Paradies“ heißt der neue Roman von Schriftsteller Gerhard Blaboll, der für die Fortsetzung des Werkes ein Arbeitsstipendium vom Land zugesprochen bekommen hat.

Der in Markt Sankt Martin lebende Schriftsteller Gerhard Blaboll sieht sich selbst als modernen Abenteurer.

Respekt, Humor, Flexibilität
Seit vielen Jahren steuert er die ungewöhnlichen Destinationen an – ob Syrien Äthiopien, Sudan, Pakistan, Mali, Kolumbien oder El Salvador – Angst hat er dabei nie gehabt. Weil für ihn gilt: „Mit Respekt, Humor und Flexibilität kommt man in der ganzen Welt sehr, sehr gut weiter.“

Ganz in diesem Sinne ist nach seinem Weihnachtsbestseller „Von Christkinderln und Weihnachtsmandeln“ nun in der Edition lex liszt 12 von Hortst Horvath sein neuester Roman erschienen. In „69 Stunden ins Paradies“ erlebt ein europäischer Außendienstmitarbeiter für Afrika während einer privaten Afrikareise Abenteuer, die man nicht für möglich halten würde, die aber durchwegs tatsächlich genau so passiert sind.

Tolle Musikbegleitung
Vorgestellt wurde der Roman vor Kurzem im MUBA in Neutal im Rahmen einer Lesung. Für musikalische Kurzweile sorgten dabei Star-Pianist Eduard Kutrowatz, Saxofon-Virtuose Gerald Preinfalk sowie Sopranistin Salpi Lemke, die Blaboll des öfteren begleitet. Weitere Auftritte im Burgenland sind in Planung, sofern ...

... der Autor hierzulande überhaupt anzutreffen ist. Denn eine Fortsetzung der „69 Stunden ins Paradies“ ist längst geplant, Blaboll wird zu Recherchezwecken wieder mehrere Monate in Afrika verbringen und dort eifrig in die Tasten hauen.

Aus finanzieller Sicht wird er sich diesmal leichter tun, schließlich hat ihm das Land Burgenland ein Arbeitsstipendium zugesprochen.

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
4° / 15°
wolkig
2° / 15°
wolkig
5° / 15°
wolkig
5° / 15°
wolkig
3° / 14°
wolkig



Kostenlose Spiele