Wurde 65 Jahre alt

Pogues-Sänger Shane MacGowan gestorben

Society International
30.11.2023 13:41

Der Sänger der anglo-irischen Punkband The Pogues, Shane MacGowan, ist tot. Der Musiker, der vor allem für den Weihnachtshit „Fairytale Of New York“ bekannt ist, ist nach langer schwerer Krankheit im Alter von nur 65 Jahren gestorben. Das teilte seine Ehefrau Victoria Mary Clarke am Donnerstag via Instagram mit.

„Shane wird immer das Licht sein, das ich vor mir halte, und das Maß meiner Träume und die Liebe meines Lebens“, hieß es darin.

Irische Wurzeln prägten MacGowan
MacGowan wurde am 25. Dezember 1957 in der südostenglischen Grafschaft Kent geboren, besann sich bei seiner Musik aber auf seine irischen Wurzeln. Er schrieb häufig über irische Kultur und irischen Nationalismus. „Ich schämte mich, dass ich nicht den Mut hatte, der IRA beizutreten. Die Pogues waren meine Weise, damit klarzukommen“, sagte er einmal über die katholisch-republikanische Terrororganisation.

Berühmt wurde er letztlich aber vor allem mit „Fairytale Of New York“, das er mit Kirsty MacColl einsang. Der Song wurde im November 1987 als Single veröffentlicht und erreichte in den britischen Charts den zweiten Platz. In Irland wurde der Titel sogar ein Nummer-eins-Hit.

Sinead O‘Connor befreite ihn von Drogensucht 
Schon als Kind begann MacGowan, Alkohol zu trinken und litt später unter den Folgen starken Alkohol- und Drogenmissbrauchs. Im Jahr 2000 zeigte ihn die irische Sängerin Sinead O‘Connor wegen Drogenbesitzes an, um ihn von seiner Abhängigkeit zu befreien. Es klappte und MacGowan dankte ihr später dafür.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele