Fr, 19. Oktober 2018

IQ etwas höher

25.03.2012 09:00

Studie zeigt: Nur bei Bedarf gefütterte Babys sind klüger

Kinder sind möglicherweise klüger, wenn sie als Babys nach Bedarf gefüttert werden. Das legt jedenfalls eine englische Studie nahe, die auf IQ-Tests an Schulkindern im Alter zwischen fünf und 14 Jahren basiert. Demnach hatten jene Kinder, die nach einem fixen Zeitplan gefüttert wurden, einen IQ, der vier bis fünf Zähler unter dem jener Kinder lag, die nur bei Bedarf Nahrung erhielten.

"Der IQ-Unterschied der Kinder tritt sowohl bei gestillten Babys als auch bei Babys auf, die mit der Flasche ernährt wurden. Entscheidend ist nur, ob sie nach Bedarf oder nach einem Zeitplan gefüttert wurden", so die Leiterin der Studie, Maria Iacovou vom Institut für Sozial- und Wirtschaftsforschung (ISER) an der Universität von Essex, die die Untersuchung gemeinsam mit Forschern der Universität Oxford durchgeführt hat.

Warum genau das so ist, wissen die Forscher, die ihre Ergebnisse im Fachmagazin "European Journal of Public Health" veröffentlicht haben, noch nicht. "Wir können noch nicht sagen, warum diese Unterschiede auftreten, obwohl wir eine Reihe von Hypothesen dazu haben", so die Forscher, die in ihre Untersuchung auch Hintergrund-Faktoren wie etwa das Bildungsniveau der Eltern, die Höhe des Familieneinkommen, die Gesundheit der Mütter und die verschiedenen Erziehungstile einfließen ließen.

Vielleicht, so mutmaßen die Forscher, sei es für die geistige Entwicklung von Säuglingen günstig, wenn man ihnen quasi eine Entscheidungskompetenz überlässt. Bevor man aber definitiv sagen könne, dass die Art, wie man Babys füttere, einen Enfluß auf deren IQ habe, müsse man noch weitere Studien anstellen, so Iacovou.

Die untersuchten Daten entstammen einer Längsschnittstudie zum Thema kindliche Entwicklung. Sie wurde an über 10.000 Kindern, die Anfang der 1990er-Jahre im Raum Bristol geboren wurden, durchgeführt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.