Vor dem Kellerduell

Janeschitz rückte seine Rothosen wieder zurecht

Vorarlberg
15.09.2023 08:18

Zwei Siege bei vier Niederlagen: Die Bilanz der Dornbirner Rothosen liest sich bislang nicht wirklich befriedigend. Auch nicht für Trainer Thomas Janeschitz, der sich in der abgelaufenen Länderspielpause seine Gedanken gemacht hat und hofft, dass sein Team im Heimspiel gegen Schlusslicht Amstetten (Freitag, 18.10 Uhr) ein anderes Gesicht zeigt.

Besonders missfiel dem Trainer, dass in seinem Team zuletzt die Gruppendynamik nicht stimmte. Er spricht offen von einer Gruppenbildung und davon, die Spieler wieder auf ihre Positionen zurechtgerückt zu haben. „Ich glaube, dass es die meisten in der zweiten Halbzeit im Testspiel gegen die WSG Tirol doch kapiert haben.“ Und genau jene Spieler sollen heute die Rothosen, nach den letzten beiden wenig erfreulichen Resultaten gegen Bregenz (0:5) und Horn (0:3) wieder in die Spur bringen.

Beim FC Dornbirn lief zuletzt nicht viel zusammen. (Bild: GEPA pictures)
Beim FC Dornbirn lief zuletzt nicht viel zusammen.

Cafave ist fraglich
„Wichtig ist, dass wir zurück zu den Basics finden“, steht für den Coach Teamgeist und Einsatz ganz oben. Fix ist, dass die Langzeitverletzten Gassner, Krnic und Mathis fehlen und auch der Einsatz von Cafave, der erst gestern aus Kuba zurückkehrte, fraglich ist. Dafür hat Ramon seine Sperre abgesessen.

Unbeschriebenes Blatt auf der Bank
Bei Schlusslicht Amstetten wurde auf den schlechten Saisonstart reagiert, Trainer Jochen Fallmann entlassen und mit Patrick Enengl ein unbeschriebenes Blatt engagiert. Der 29-Jährige trainierte zuletzt die LASK-Amateure und zuvor die Nachwuchsteams. „Man spürt, dass eine große Unruhe in der Liga herrscht und es bereits drei Trainerwechsel gab.“ Dornbirn könnte mit einem Sieg die Gefahrenzone verlassen. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
15° / 22°
einzelne Regenschauer
15° / 25°
einzelne Regenschauer
15° / 25°
einzelne Regenschauer
15° / 25°
einzelne Regenschauer



Kostenlose Spiele