Sa, 18. August 2018

Kombouares Erbe

30.12.2011 15:23

Carlo Ancelotti ist neuer Trainer von Paris St. Germain

Carlo Ancelotti ist wie erwartet der neue Trainer von Paris St. Germain. PSG-Sportdirektor Leonardo präsentierte den 52-jährigen Italiener am Freitag im Prinzenpark-Stadion in Paris als Nachfolger des zuvor entlassenen Antoine Kombouare.

Ancelotti, der mit dem AC Milan zweimal die Champions League gewann, soll nach Berichten französischer Medien einen Vertrag bis Sommer 2014 unterzeichnen und dafür ein in der Ligue 1 nie dagewesenes Gehalt von sechs bis sieben Millionen Euro pro Jahr beziehen.

"Man muss ihn nicht vorstellen. Wir sind sehr glücklich, dass er zu uns kommt", sagte der brasilianische Ex-Internationale Leonardo.

Kombouare beurlaubt
Der französische Tabellenführer hatte sich zuvor endgültig von Chefcoach Antoine Kombouare getrennt. Französische Medien hatten schon Tage zuvor immer wieder darüber berichtet, dass der 48-Jährige trotz des errungenen Herbstmeistertitels keine Zukunft mehr bei PSG habe. Die Franzosen hatten in der Europa League in einer Gruppe mit Red Bull Salzburg im Gegensatz zu den "Bullen" den Aufstieg ins Sechzehntelfinale verpasst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.