Zurück zur „Ex“

Nächster Spieler von Rapid in die Niederlande?

Fußball National
28.06.2023 12:30

Verabschiedet sich nach Rene Kriwak der nächste Rapid-Stürmer in die Niederlande? Scheint so, darf man einem Fanportal seinen Glauben schenken.

Konkret berichtet ForzaNEC.nl, dass Erstligist NEC Nijmegen Interesse an Ferdy Druijf haben soll. Aufgrund der Transfers von Matthias Seidl, Dennis Kaygin und Fally Mayulu sind die Hütteldorfer in der Offensive gut bestückt. Ob da noch viel Spielzeit für einen Druijf überbleibt? Bei einem passenden Angebot sei man daher gesprächsbereit.

Für den 25-Jährigen wäre es eine Rückkehr zu NEC Nijmegen. In der Rückrunde der Spielzeit 2018/19 war er von AZ Alkmaar an den Klub in der Provinz Gelderland verliehen.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele