European Games

„Schweren Herzens“: Stefan Kraft sagt Teilnahme ab

Wintersport
19.06.2023 14:47

Österreichs Skisprung-Ass Stefan Kraft wird bei den European Games in Polen nicht am Start stehen. Der 30-Jährige sagte seine Teilnahme am Montag „schweren Herzens“ ab, wie das ÖOC verlautete.

„Ich bin noch nicht in der Form, die es braucht, um bei einem olympischen Event guten Gewissens mitzuspringen“, wurde der Team-Olympiasieger von Peking 2022 zitiert. Kraft war nach einer sechswöchigen Weltreise erst Anfang Juni wieder ins Training eingestiegen.

Fünf Entscheidungen auf der Matte stehen in Zakopane auf dem Programm. Bei den Männern bleiben somit noch die Team-Olympiasieger Manuel Fettner und Jan Hörl sowie Markus Müller und Daniel Tschofenig. Bei den Frauen sind Sara Marita Kramer, Chiara Kreuzer, Julia Mühlbacher, Jacqueline Seifriedsberger und Hannah Wiegele dabei. Am 27. (Frauen) und 28. Juni finden die Normalschanzen-Bewerbe statt, nach dem Mixed (29. Juni) folgen noch die Konkurrenzen von der Großschanze.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele