16.11.2011 09:24 |

CO ausgetreten

Gasunfall in NÖ: 13 Menschen ins Spital eingeliefert

In einem Mehrparteienhaus im niederösterreichischen Bezirk Baden ist es am Mittwoch in den frühen Morgenstunden zu einem Kohlenmonoxidaustritt gekommen. Das Gebäude musste evakuiert werden. Laut "144 - Notruf NÖ" wurden 13 Personen - elf Bewohner und zwei Rettungskräfte - ins Spital eingeliefert. Als Ursache für den Unfall nannte die Polizei einen verstopften Rauchfang.

Zu dem CO-Austritt war es in einer Wohnung des Gebäudes in der Koloniestraße 9 im Blumau-Neurißhof gekommen. Gegen 4.30 Uhr wurden Rettungskräfte wegen eines bewusstlosen 89-jährigen Mannes alarmiert. Plötzlich schlugen die CO-Sensoren der Sanitäter an, sagte Stefan Spielbichler von "144 - Notruf NÖ". Die Sanitäter zogen sich aus Sicherheitsgründen sofort zurück. Die Feuerwehr wurde alarmiert.

Evakuierung unter Atemschutz
Die Helfer der Feuerwehr gingen daraufhin unter Atemschutz vor und räumten acht Wohnungen. Von den 13 vorsorglich ins Landesklinikum Baden eingelieferten Personen wurde der 89-Jährige, dem der ursprüngliche Einsatz des Roten Kreuzes gegolten hatte, noch in der Früh in die Druckkammer der Medizinischen Universität nach Graz überstellt, so "144 - Notruf NÖ". Die zehn weiteren Bewohner und die zwei Rettungskräfte sind laut Polizei mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Die Untersuchungen zur genauen Unfallursache dauern noch an. Es deute jedoch alles darauf hin, dass sich ein Ziegelstein gelöst und einen Rauchfang verlegt hatte, hieß es am Vormittag von der Polizei. Drei Feuerwehren waren mit 37 Mann im Einsatz, zudem waren ein Notarzt- und vier Rettungswagen ausgerückt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.