Chinas Raumstation

Premiere: Drei Taikonauten kehren aus All zurück

Ausland
05.06.2023 11:36

Drei Taikonauten sind nach einem halben Jahr an Bord der chinesischen Raumstation wieder zur Erde zurückgekehrt. Ihre Raumkapsel landete im Landegebiet Dongfeng in der Inneren Mongolei nordöstlich des Raumfahrtbahnhofes Jiuquan in der Wüste Gobi.

Vergangenen Dienstag war eine neue dreiköpfige Besatzung mit dem Raumschiff „Shenzhou 16“ (Magisches Schiff) aus dem Reich der Mitte aufgebrochen. Es ist das erste Mal, dass die Besatzung seit der Inbetriebnahme der Raumstation „Tiangong“ (Himmelspalast) gewechselt wird.

Die drei Astronauten Fei Junlong (57), Deng Qingming (56) und Zhang Lu (46) hatten 186 Tage an Bord gearbeitet. Neun Stunden vor der Landung hatte ihr Raumschiff „Shenzhou 15“ vom „Himmelspalast“ abgekoppelt.

Hier landet die Raumkapsel an einem großen rot-weißen Fallschirm. (Bild: APA/AFP/STR)
Hier landet die Raumkapsel an einem großen rot-weißen Fallschirm.

Im chinesischen Staatsfernsehen wurde die Landung live übertragen. Selbst bei dem gefährlichen Wiedereintritt in die Erdatmosphäre wirkten die Astronauten entspannt. Die Bodenkontrolle meldete dann, dass alle drei in guter Verfassung seien.

Erstmals Zivilist mit dabei
Ihre Kollegen sollen nun fünf Monate im All bleiben. Unter ihnen ist mit dem Wissenschaftler Gui Haichao von der Pekinger Universität für Luft- und Raumfahrt erstmals auch ein Zivilist. Der 36-Jährige soll sich um Experimente kümmern.

Alle anderen chinesischen Astronauten stammten bisher aus dem Militär. Ein Neuling im All ist auch der Flugingenieur Zhu Yangzhu (36). Kommandant ist der 56-jährige Weltraumveteran Jing Haipeng. Der Generalmajor verbucht mit seinem vierten Raumflug mehr Missionen als jeder andere chinesische Raumfahrer.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele