Meierhof Pöttsching

Ein Festival rund um die Bohne am 13. Mai

Burgenland
05.05.2023 11:00

Burgenland ist Bohnenland! Wussten Sie zum Beispiel, dass das Gemüse bereits 8000 Jahre alt ist? Und dass sich ein Verein zum Erhalt der Bohne gegründet hat? Nein? Dann lesen Sie mehr! 

Die Region zwischen Sopron - dem alten Ödenburg und der Rosalia gelegen, ist Ursprung einiger burgenländischen Bohnengeschichten.  Gründe genug um der Bohne einen Veranstaltungstag für alle Generationen, Bohnenliebhaber und alle die es noch werden wollen, zu widmen.

Mit einem umfangreichen Programm soll am 13. Mai sowohl die Möglichkeit zum Austausch und Netzwerken, für Information und Diskussion als auch zum Kosten und Essen der Hauptprotagonistin in gemütlichem Ambiente gegeben sein.

Bekennende Bohnenliebhaber
Schuld am 1. internationalen Tag der Bohne sind Kräuterhexe und bekennende Bohnenliebhaberin Uschi Zezelitsch, Harald Strassner, Biopionier und innovativer Querdenker der ersten Stunde und Roland Pöttschacher, ein Lebensmitteltechnologe. Alle drei haben sich unabhängig voneinander in die Bohne verliebt. Denn die Hülsenfrucht ist immens vielfältig. Mehr als 8000 Jahre wird sie bereits kultiviert, es gibt zig verschiedene Sorten in diversen Farben. Und im Burgenland wurde sie schon immer angebaut.

Deshalb haben Strassner, Pöttschacher und Zezelitsch den Verein „Bohna Vista local hub“ gegründet. „Die außerordentliche Sortenvielfalt mit ihren unterschiedlichen Farben und Formen, die Bodenständigkeit und wechselhafte Kulturgeschichte der Bohne stehen für das Burgenland und seine Menschen“, davon sind die Gründer des „Vereins für die Bohne“ überzeugt. Ziel der „Bohna Vistas“ ist es, ein vermeintlich verstaubtes Gemüse wieder vor den Vorhang zu holen.

Uschi Zezelitsch: „Der moderne Begriff “Superfood„ soll mit Inhalten gefüllt werden und die besonderen Eigenschaften der Bohne für biologischen Ackerbau, Speisekammer und Hausapotheke in Weiterbildungen für Groß und Klein zugängig gemacht werden.“ Aber nicht nur das. Die Bohne ist nämlich noch viel mehr.

"Uns berühren die tragisch-schönen kulturhistorischen Geschichte der Bohne in Verbindung mit dem Burgenland, denn die Bohne transportiert Geschichten über Vertreibung, Gesellschaftsminderheiten, das Leben an der Grenze.  Man fragt sich vielleicht, wer diese Menschen waren und wie die Bohne ein Stück ihrer Identität ausgemacht haben kann. Ich persönlich kann über die Beschäftigung mit der Bohne Vergangenheitsaufarbeitung hinsichtlich der Vertreibung meiner deutschwest-ungarischen Vorfahren betreiben. Es ist als ob mich die Bohne zu meinen Wurzeln führt und mich wieder ganz macht“, erzählt Roland Pöttschacher.

Und was sagt der Biopionier Harald Strassner zur Bohne? „Bohnen sind für mich ein echtes, natural functional food‘ und liefern fast alles was man braucht,“ sagt er. Und weiter: „Nach einem schlechten Jahr kommt nicht automatisch ein gutes, aber wenn man dran bleibt, kommt der Erfolg. Ich stehe für Innovation. Bohnen passen diesbezüglich sehr gut in mein Konzept.“

Fakten

 Das Programm: 

10 bis 18 Uhr: „Bohnenkulinarium“: U.a. mit: „Bohna Vista Menü“ von Daniel Michalitsch/Vintage Lounge, Black Bean Stout -pannnisches Bohnenbier von Roland Pöttschacher, Bohnensterz-Varianten von den Lafnitztaler Bauernspezialitäten, Bohnengulasch von Julian Dormeister, Bohnenstrudel von Támás Taschner und Freunde aus Sopron, Süßes von der Bohne und grüner Kaffee von Astrid Gruber    

10 bis 18 Uhr: „Alles Bohne-Markt“ U.a. mit: Ostseele mit „Ponzichter“-Shirts, Biobauer Tomschitz mit Bohnenaufstrich, Manufaba mit Sojabohneprodukten aus dem Seewinkel, Estyria Naturprodukte, „Ponzichter-Wein“ von Weingut Weninger, Bettina Glocknitzer mit Bohnenrankgitter  

10 bis 18 Uhr „Saatgutbörse“: U.a. mit: Eva Haselgruber-Muchwitsch und Pressmayer aus Oberösterreich, Arche Noah aus Schiltern, Arche mit Zukunft , Franz Stögerer  

10 bis 18 Uhr „Bohnen einer Ausstellung“: Ausstellung der Bohnenbilder gemalt von Kindern aus den Naturparkschulen  

11  Uhr Workshop/Vortrag: „Wem gehört das Saatgut?“ Arche mit Zukunft  

13.30 Uhr kulinarischer Schauvortrag „Alles Bohne“: ORF Kräuterhexe Uschi Zezelitsch  

14.30 Uhr Podiumsdiskussion: Unter den Gästen: Bio- und Bohnenbauer Harald Strassner, Lebensmitteltechnologe und Bohnenbierbrauer Roland Pöttschacher vom Verein „Ponzichter“, Historikerin Susanna Steiger-Moser, Autor und Verleger Lojze Wieser (Der Geschmack Österreichs), Saatgutarchiv Leiterin Arche Noah, Michaela Arndorfer  Durch das Gespräch begleitet ORF-Redakteurin Nicole Aigner  

14 bis 17 Uhr Kinderprogramm rund um die Bohne  

16 Uhr Versteigerung der Bohnen-Skulptur „BohnenBunt“ der VS Pöttsching in Kooperation mit dem Kulturquartier 32 Eisenstadt

Mr. Bohne und ein Kunstworkshop mit Kindern
Auch künstlerisch hat man sich mit der Bohne beschäftigt. Gastgeber dafür war das Kulturquartier KQ32 in Eisenstadt. Kunsttherapeutin Barbara Loibnegger, Günter Schütter vom KQ32 und Uschi Zezelitsch gestalteten mit den beiden ersten Volksschulklassen der Naturparkgemeinde Pöttsching eine Riesenbohne aus Hasendrahtgitter und Pappmaché. Schlussendlich soll Mr. Bohne in der Volksschule bunt bemalt und am 13. Mai im Rahmen der Veranstaltung „Bohnenreich“ im Meierhof Pöttsching präsentiert werden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
4° / 14°
bedeckt
-0° / 14°
bedeckt
4° / 13°
bedeckt
5° / 14°
stark bewölkt
2° / 13°
bedeckt



Kostenlose Spiele