Di, 14. August 2018

Verletzung am Kopf

27.09.2011 10:14

OÖ: Deutscher kam in Braunau durch Sturz ums Leben

Ein 21-jähriger Deutscher, dessen Leiche Sonntag früh im sogenannten Stadtbach in Braunau gefunden worden war, ist offenbar durch einen Sturz ums Leben gekommen. Für die Ermittler der Sicherheitsdirektion Oberösterreich ergab die am Montag durchgeführte Obduktion jedenfalls keinen Hinweis auf ein Verbrechen – ein toxikologisches Gutachten, das routinemäßig durchgeführt wird, steht allerdings noch aus.

Um 7.30 Uhr war eine Passantin am Sonntag über den Haselbacher Gehweg gegangen, als sie den leblosen Körper im Wasser liegen sah. Sie schlug sofort Alarm. Bei einer ersten Untersuchung entdeckte die Gemeindeärztin eine etwa fünf Zentimeter lange Platzwunde am Hinterkopf des jungen Mannes. Seine Identität konnte rasch festgestellt werden, weil er neben Bargeld in seiner Geldtasche auch seinen deutschen Ausweis bei sich trug.

Suche nach Konzert-Begleiter
Ermittler der Mordgruppe nahmen sich dann des Bayern an. Da bei ihm ein Eintrittsband am Arm gefunden wurde, konnte ermittelt werden, dass er am Samstagabend ein Heavy-Metal-Konzert in der Nähe besucht hatte.

Die Ermittler vermuteten aufgrund der Verletzung von Beginn an, dass der Mann durch einen Sturz gestorben war. Die Obduktion bestätigte dies - vorbehaltlich des toxikologischen Befundes - nun auch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.