Erfreuliche Bilanz

Sommerprogramm mitten im Winter zahlte sich aus

Niederösterreich
04.04.2023 16:00

Ungewöhnlich warmes Wetter prägte die heurige Skisaison. Die heimischen Liftbetreiber zeigten sich jedoch flexibel, boten „Sommerprogramm“ und retteten die Tourismusbilanz.

Noch bis Ostermontag können Skifahrer auch in Niederösterreich ihrem liebsten Hobby frönen – allerdings nur noch auf dem Hochkar. Dort aber bei besten winterlichen Bedingungen, wie ein Sprecher von Ecoplus-Alpin betont. Das war in der zu Ende gehenden Saison nicht immer so. Denn die heurige kalte Jahreszeit war – vor allem rund um Weihnachten – durch ungewöhnlich mildes Wetter gekennzeichnet.

Das bereitete den Chefs der heimischen Wintersportzentren just in der ersten Saison nach den Corona-Jahren arge Sorgen. „Wir kamen im diesjährigen Winter auf 15 Prozent weniger Betriebstage“, zieht Michael Reichl, zuständiger Fachvertreter in der NÖ-Wirtschaftskammer, eine durchwachsene Bilanz. Das seien also keine leichten Rahmenbedingungen gewesen.

Schnelle Reaktion auf warmes Wetter
Doch die Tourismusverantwortlichen in den Skiregionen waren kreativ: Flugs setzten sie auf Gäste, die auf Schusters Rappen statt auf zwei Brettln unterwegs waren und boten Sommeraktivitäten wie Wanderungen.

Als dann endlich Schneefall einsetzte, erwiesen sich die flexible Preisgestaltung – abhängig von Wetter und Nachfrage – sowie die Frühbucherrabatte als taugliche Modelle: Zehn Prozent der Umsätze seien eine Woche im Voraus gemacht worden, 60 Prozent online verkaufte Liftkarten sind österreichweit ein Spitzenwert. Der Lohn: Die Wintersaison brachte der NÖ-Tourismuswirtschaft unterm Strich 40 Millionen Euro!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele