So, 19. August 2018

'Notzugriff, sofort!'

22.09.2011 13:45

Kampfmontur statt Rennanzug: Skistars als Cobra-Männer

"Notzugriff, sofort!" So lautete der ungewöhnliche Befehl für einige österreichische Alpin-Skifahrer am Donnerstag in der Bundespolizeidirektion Innsbruck. Die Herren der Riesentorlauf- und der Kombi-Truppe tauschten nämlich den Rennanzug gegen die Kampfmontur und absolvierten gut vier Wochen vor dem Weltcup-Start in Sölden ein Training mit den Cobra-Leuten des Stützpunktes West.

Drei schweißtreibende und Mut erfordernde Stationen mussten die sechs ÖSV-Fahrer Philipp Schörghofer, Hannes Reichelt, Christoph Nösig, Bernhard Graf, Björn Sieber und Matthias Mayer absolvieren. Los ging es mit dem "Sechser-Test" mit Liegestützen, Klimmzügen und Hindernis-Parcours, bei dem die allgemeine Kondition der Polizisten überprüft wird. Anschließend mussten sie über einen Zitterbalken gehen und sich an einer 15 Meter hohen Hauswand Kopf voraus abseilen. Zum Abschluss gab es noch einen Cobra-Einsatz in voller Montur, die immerhin rund 30 Kilogramm wiegt. Dabei wurde eine Geiselbefreiung simuliert.

"Man stößt an seine Grenzen"
"Unheimlich anstrengend", schnaufte Reichelt, "und das Abseilen Kopf voraus erfordert schon Mut und Überwindung. Man stößt an seine Grenzen, wie beim Skifahren, das bringt immer was."

Die Saisonvorbereitung sei bisher jedenfalls sehr gut verlaufen. "Wir hatten bei unserem Training in Argentinien wirklich gute Bedingungen.", betonte der 31-jährige Salzburger.

Eingefädelt hat das Spezialtraining Markus Plattner, der seit Sommer der neue Konditionstrainer in der RTL- und Kombi-Truppe von Andreas Puelacher ist. Plattner ist im Hauptberuf Konditionstrainer der Cobra in Innsbruck und wurde vom Innenministerium für die ÖSV-Einheiten freigestellt. "Das Training unter Plattner ist hart. Es geht auch sehr militärisch zu", schilderte Schörghofer.

"Raich liegt voll im Plan"
Benjamin Raich, Marcel Hirscher und Romed Baumann fehlten bei diesem Einsatz. "Raich liegt mit seiner Rehabilitation voll im Plan. Er ist derzeit viel beim Skifahren, baut seine Kondition und Technik neu auf", berichtete ÖSV-Herren-Chef Mathias Berthold. Ob es sich schon für einen Einsatz in Sölden ausgeht, ließ er jedoch offen: "Starten wird er nur, wenn er auch realistische Chancen hat."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Hilfe“ der UEFA?
Real hofft weiter: 300 Millionen für Neymar-Poker
Fußball International
Last-Minute-2:2
Doppelpack! Royer rettet New York Red Bulls
Fußball International
Alaves locker besiegt
Messi mit Geniestreich bei Barcelonas Traumauftakt
Fußball International
Vizeweltmeister
Kroate Strinic muss wegen Herzproblemen pausieren
Fußball International
Debakel gegen WAC
Mattersburg-Trainer Baumgartner vor dem Aus
Fußball National
Sieg für Benavides
Walkner beendet Atacama-Rallye auf Rang vier
Motorsport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.