Stundenlanges Säubern

Lkw-Tank aufgerissen: Staus auf Brennerroute

Tirol
13.02.2023 21:21

Kleine Ursache, große Wirkung: Weil bei einem Sattelzug der Tank aufgerissen wurde, ergoss sich eine große Menge Diesel über die Richtungsfahrbahn Italien auf der A13 Brennerautobahn. Das hatte natürlich stundenlange Folgen.

Montag gegen 16.18 Uhr lenkte ein 27-jähriger Usbeke einen litauischen Sattelzug im Gemeindegebiet Trins auf der A13. Auf Höhe des Parkplatzes Wipptalerhof (Richtung Italien) touchierte er mit dem Treibstofftank einen Anpralldämpfer an einer Betonschutzwand. Dabei wurde der Dieseltank beschädigt und eine große Menge Treibstoff verteilte sich auf die drei Fahrspuren. In der Folge fuhr er am Ende des Parkplatzbereiches rückwärts in diesen ein, um keine der Fahrspuren zu blockieren. Personen kamen nicht zu Schaden.

Stundenlanger Einsatz
Der ausgelaufene Treibstoff wurde durch den Einsatz der Feuerwehr Matrei mittels Ausbringung von Bindemittel neutralisiert, weshalb alle Fahrspuren für rund 20 Minuten komplett gesperrt werden mussten. Für die anschließende Reinigung der Fahrbahnen durch eine Kehrmaschine wurde der Verkehr wiederholt kurzfristig angehalten. Dadurch kam es zu Stauungen und längeren Wartezeiten auf allen drei Fahrspuren. Die A13 konnte erst um19.20 Uhr wieder vollständig freigegeben werden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele