Beifahrer festgenommen

Polizei gerammt: Drängler macht sich aus dem Staub

Wien
07.02.2023 12:43

Fatale Konsequenzen hatte Montagabend eine Autofahrt für einen jungen Pkw-Lenker und seinen Beifahrer. Der 24-jährige Autolenker rammte mit stark überhöhter Geschwindigkeit das Fahrzeug einer Zivilstreife, dann signalisierte er mittels Lichthupe, dass die Beamten ihm den Weg freimachen sollen. Seine Weiterfahrt konnte der freche Rowdy allerdings nicht lange fortsetzen. 

Nachdem der 24-Jährige mit seinem Auto auf der A2 - Höhe Wiener Neudorf, mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf das Fahrzeug einer Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung Wien aufgefahren war, raste er anschließend mit einer Geschwindigkeit von rund 160 km/h davon - erlaubt waren allerdings nur 130 km/h. Davor signalisierte der Mann noch frech mit der Lichthupe, dass die Beamten ihm den Weg freimachen sollten. 

Beifahrer hatte Tausende Euro Verwaltungsstrafen offen
Doch lange sollte die Flucht des Lenkers nicht dauern - in Guntramsdorf wurde der Mann dann aufgehalten. Neben dem Pkw-Lenker befanden sich zwei weitere Personen in dem Auto. Als die Identität der Insassen von den Beamten überprüft wurde, konnte festgestellt werden, dass der Beifahrer, ebenfalls 24 Jahre alt, Verwaltungsstrafen in Höhe von rund 25.000 Euro offen hatte.

Der Beifahrer wurde festgenommen, der Lenker wurde mehrfach angezeigt. 

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele