Keine Versicherungen

Türkisches Ministerium wies fünf Öltanker ab

Ausland
12.12.2022 16:03

Das türkische Transportministerium hat am Montag fünf Öltanker aus ihren Gewässern gewiesen. Grund sind fehlende Versicherungen. Seit dem 5. Dezember gilt ein Ölpreisdeckel der EU, der besagt, dass eine Preisobergrenze eingehalten werden muss, damit Transporte mit russischem Öl überhaupt versichert werden können.

Diese Preisobergrenze liegt bei 60 Dollar (56,86 Euro) pro Barrel (159 Liter). Die fünf Tanker, die am Montag aus den Gewässern der Türkei gebracht wurden, hatten laut dem Transportministerium bereits vor dem 5. Dezember auf ihre Durchfahrt gewartet. Im Zusammenhang mit dem neuen Preisdeckel verzögerte sich die Fahrt dann weiter.

16 Tanker warten noch
Als Grund nannte die türkische Regierung fehlende Nachweise über den Versicherungsschutz. Nach offizieller Darstellung fürchten die Vertreterinnen und Vertreter, dass ein Unfall bei der Durchfahrt durch türkische Wasserstraßen nicht entschädigt werde. Laut dem Ministerium warten derzeit noch 16 weitere Öltanker auf ihre Durchfahrt durch den Bosporus, vom Schwarzen Meer in Richtung Mittelmeer. Vier von ihnen sollen noch am Montag die Meerenge passieren. Die anderen Tanker hätten hingegen noch keine entsprechenden Versicherungsnachweise vorgelegt. Insgesamt sollen sie 1,8 Millionen Tonnen Öl transportieren.

In wenigen Tagen solle der Schiffsverkehr jedenfalls störungsfrei weitergehen. Versicherer würden die notwendigen Dokumente auch vorlegen, sagten Vertreterinnen und Vertreter der Speditions-Agentur Tribeca.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele