Nordico

Stinkefinger und Vulva-Wand bei Feminismus-Schau

Oberösterreich
11.11.2022 15:00

Wo sich Frida Kahlo in den Schritt greift: Feministische Perspektiven von 1950 bis heute zeigt die neue Ausstellung „What the Fem*?“ im Stadtmuseum Nordico Linz. Die modern kuratierte Schau vereint Historisches mit alten und neuen künstlerischen Positionen sowie Mitmach-Stationen für alle Besucher.

Wer schon immer einmal einen Gips-Abdruck der eigenen Vulva machen wollte, hat im Rahmen des Begleitprogramms der „What the Fem*?“-Ausstellung im Nordico nun endlich die Gelegenheit dazu. Eine ganze Wand ähnlicher Abdrücke begrüßt die Besucher auch in der neuen Schau, die von Klaudia Kreslehner modern, poppig und auch etwas chaotisch kuratiert wurde.

Weitere provokante Sujets wie „Sugar Mami“ von Coco Wasabi - eine Collage, auf der sich Frida Kahlo im Anzug in den Schritt greift - oder Julia Bugrams Stinkefinger in „Alles was du sehen willstII“ sollen laut Kreslehner den Begriff Feminismus mit einer Leichtigkeit interpretieren. Das Unbequeme am Feminismus bleibt ihm natürlich trotzdem immanent, und so weist die Präsentation auch auf den langen Kampf um Gleichberechtigung hin und darauf, was immer noch nicht erreicht wurde. Nicht fehlen dürfen klarerweise auch Werke von Feminismus-Ikonen der Kunst wie Valie Export oder Jakob Lena Knebl.

Kreslehner setzt auch stark auf Partizipation: An einer (noch) leeren Wand können Besucherinnen unter dem Titel „Catcalls of Linz“ verewigen, welche Belästigungen ihnen schon hinterhergerufen wurden, und auch verschiedene Gruppen sollen in Arbeitskreisen die Ausstellung erst noch vervollständigen.

bis 28. Mai; www.nordico.at

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele