Di, 14. August 2018

Fötus gefunden

12.08.2011 12:45

Meeressaurier brachten einzelne Junge zur Welt

Während viele Saurier Eier legten, haben Meeressaurier lebende Junge zur Welt gebracht. Darauf weist zumindest die Analyse eines 78 Millionen Jahre alten Plesiosaurier-Fossils hin. Das Saurier-Weibchen hat noch die Knochen seines ungeborenen Kindes im Leib (Bild rechts), wie US-Forscher im Fachjournal "Science" berichten. Dies deute darauf hin, dass die großen Meeres-Echsen lebende Junge zur Welt brachten.

Plesiosaurier waren an das Leben im Meer angepasste Reptilien. Das Team um Robin O'Keefe von der Marshall Universität in Huntington hatte ein bereits 1987 in Kansas gefundenes Skelett einer Meeresechse der Art Polycotylus latippinus präpariert. Verstreut zwischen den Knochen des 78 Millionen Jahre alten Plesiosauriers fanden sich dabei eine Menge kleinere Knochen. Aus ihrer Lage und der teilweise unvollständigen Verknöcherung schließen die Forscher, dass es sich dabei um ein ungeborenes Kind im Körper des Weibchens handelte.

Das sei der erste Beleg dafür, dass Plesiosaurier keine Eier legten, sondern lebende Junge zu Welt brachten. Wissenschaftler hatten lange vermutet, dass diese Saurier mit ihren vier Paddelfüßen nur schwer hätten an Land kriechen können, um ihre Eier abzulegen.

Im Verhältnis zur Mutter war das Kleine groß
Das Junge ist mit etwa 1,5 Metern sehr groß, verglichen mit seiner 4,70 Meter langen Mutter. Dabei hatte es wahrscheinlich erst zwei Drittel seiner Geburtslänge erreicht, schätzt O'Keefe. Das deute darauf hin, dass diese Saurier immer nur einzelne, sehr große Nachkommen bekamen, ähnlich wie heute Wale und Delfine.

Möglicherweise versorgten und schützten sie auch ihre Junge noch lange nach der Geburt, wie dies auch heute Tiere tun, die einzelne lebende Junge bekommen. Die Skelette werden derzeit in der Dinosaurierhalle des Naturkundemuseums in Los Angeles ausgestellt.

Bei anderen Meeresreptilien aus derselben Epoche waren bereits Lebendgeburten nachgewiesen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.