21.10.2022 13:56

BMI-Konzept überholt

Diätologin: „Es macht Sinn, Zucker zu essen“

Im Gesundheitswesen müsse es zu einem Paradigmenwechsel kommen - weg vom ständigen Schielen auf das Körpergewicht, hin zu einem gesunden Körperbewusstsein und ganzheitlichem Verhalten: Das sagt die Diätologin und Ernährungstherapeutin Isabel Bersenkowitsch im KroneTV-Interview mit Gerhard Koller. „Der Body-Maß-Index ist ein sexistisches und überholtes Konzept, “Intuitives Essen„ hingegen ein Gebot der Stunde“. Es gehe dabei nicht mehr um Kalorienzählen und Diät-Wahn, sondern um eine ganzheitliche Betrachtung des eigenen Körpers.

Ein Akzeptieren des eigenen Ichs und der spezifischen Körperform und ein Ende tradierter Ernährungszwänge. Nötig sind vielmehr Essensrituale, die dem persönlichen Hunger entsprechen. „Es hat keinen Sinn, ständig einer Diät nachzuhängen. Wir alle sollten grundsätzlich jene Menge essen, auf die wir gerade Hunger haben. Das persönliche Idealgewicht stellt sich dann ganz von selber ein“. Es gäbe auch keine „guten“ und „schlechte“ Lebensmittel, sondern nur falsche Zeitpunkte und falsche Mengen. „Es macht in manchen Situationen, etwa nach dem Sport, durchaus Sinn, viel Energie wie etwa Zucker aufzunehmen. In anderen Zeiten, etwa nach einem Arbeitstag rein am Computer, hingegen nicht“. Essensgewohnheiten seien daher sehr individuell und mit allgemeinen Ratschlägen nicht zu beantworten. Viele spannende Details zu einem radikalen Paradigmenwechsel in der persönlichen Ernährung sehen Sie im Video oben.

KroneLIVE sehen Sie montags bis freitags ab 9:00 Uhr.

 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele