Kulturerbe Österreichs

Ehre für Wenner Krippen und Schellenschlagerinnen

Tirol
12.10.2022 13:34

Der Katalog des immateriellen Kulturerbes in Österreich ist am Mittwoch um zehn weitere Elemente größer geworden. Zwei Neueintragungen kommen aus Tirol. Neu aufgenommen wurde etwa der Brauch der Patscher Schellenschlagerinnen und die Wenner Krippentradition. Insgesamt sind nun im österreichischen Verzeichnis 157 Traditionen gelistet. Im internationalen Verzeichnis sind es weiterhin acht Eintragungen aus Österreich.

Unter „Immateriellem Kulturerbe“ versteht die UNESCO verschiedenste Künste, gesellschaftliche Praktiken, Bräuche, Feste, Naturwissen oder Handwerkstechniken, die von Menschen ausgeübt, weitergegeben und weiterentwickelt werden. Auf der internationalen Liste sind aus Österreich etwa der Blaudruck, die Falknerei, das Imster Schemenlaufen und die Hohe Schule und Klassische Reitkunst der Spanischen Hofreitschule aufgenommen.

Österreich-Verzeichnis seit zwölf Jahren
Seit 2010 führt die österreichische UNESCO-Kommission das nationale Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes in Österreich. Dort neu aufgenommen wurden nun der Faschingsbrauch der Patscher Schellenschlagerinnen in Tirol, die Wallfahrt der Goldhauben- und Trachtengruppen des Mostviertels (Niederösterreich), die „Weinviertler Kellerkultur“, der „Zunfttag der Fleischhauer*innen und Liebfrauenbruderschaft“ in Gars am Kamp (Niederösterreich) und die Wenner Krippentradition (Tirol). Außerdem neu auf der Liste: die „Naufahrt und Schiffsgegentrieb mittels Pferdezug auf der Traun“ (Oberösterreich), die „Traditionelle Bewässerung in der Steinfeldgemeinde Theresienfeld“ (Niederösterreich), sowie österreichweit „Wissen und Praxis der Bestatter*innen“, das Freihandschmieden und das Handwerk der Zuckerbäckerei.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele