08.03.2005 17:40 |

EU-Vergleich

In Österreich sind die Autos am zweitteuersten

Innerhalb der Europäischen Union sind Autos in Deutschland und in Österreich noch immer am teuersten. Zu diesem Ergebnis kommt die jüngste Untersuchung der Kfz-Preise der EU-Kommission.
Bei mehr als ein Viertel aller untersuchtenModelle lag der Preisunterschied über zwanzig Prozent. Diegrößte Differenz stellte die EU -Kommission beim OpelAstra fest, der im Vorjahr in Deutschland fast um die Hälftemehr kostete als in Dänemark. Die Autopreise in den Mitgliedstaatenbleiben dagegen im Vorjahr jedoch weitgehend stabil.
 
In Österreich wurden, wie im Rest Europas,die Autopreise um einen Prozent erhöht.
 
Innerhalb des Eurogebiets kommt der Autokauf inGriechenland und Finnland am billigsten. Am aller billigsten istder Autokauf jedoch im neuen EU-Land Estland. Im Vergleich zuGriechenland bezahlt dort der Käufer noch einmal ganze 2,5Prozent weniger.
 
Die für Wettbewerb zuständige EU-Kommissarinzeigte sich zuversichtlich, dass die neuen EU-Regeln "zu einerweiteren Annäherung der Preise beitragen werden".
Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol