Marko verblüfft:

„Verstappen soll noch nicht Weltmeister werden“

Formel 1
29.09.2022 08:12

Bereits kommenden Sonntag könnte Max Verstappen fünf Rennen vor Saisonende seinen WM-Titel erfolgreich verteidigen. Nur Michael Schumacher war es gelungen, sich die Krone noch früher zu schnappen, als er 2002 sechs Rennen vor Schluss alles klarmachen konnte. Wenn es nach Red-Bull-Berater Dr. Helmut Marko geht, soll sich der Niederländer jedoch noch Zeit lassen.

Warum? „Marketing-technisch wäre der Titelgewinn besser in Japan, wegen unseres Motorenpartners Honda“, erklärte der 79-Jährige im Gespräch mit dem ORF. Dass Verstappen Weltmeister wird, steht für den Steirer außer Frage. 

Sollte Verstappen seinen Vorsprung auf den Rest des Fahrerfeldes auf 130 Punkte ausbauen, wäre ihm die Weltmeisterschaft gewiss. Derzeit genießt der 24-Jährige einen komfortablen 116-Punkte-Vorsprung auch Ferrari-Mann Charles Leclerc. 

Um sich den Titel zu sichern, darf der Monegasse in Singapur maximal Neunter werden, vorausgesetzt Verstappen gewinnt. Teamkollege Sergio Perez dürfte dabei nicht auf dem Podium landen - ein unwahrscheinliches Szenario. Dann eben in Japan - Honda zuliebe.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele