02.08.2022 11:40 |

Entlastungen starten

Ab Mittwoch erhalten Familien 180 Euro pro Kind

Am Mittwoch fällt der Startschuss für das bereits im Juni geschnürte Anti-Teuerungspaket der türkis-grünen Regierung. Zum Zug kommen als erste die Familien, pro Kind werden von den Finanzämtern am 3. August 180 Euro Sonderfamilienbeihilfe überwiesen. Das Geld kommt zusammen mit der normalen Familienbeihilfe aufs Konto, wird aber auf dem Kontoauszug gesondert ausgewiesen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

1,8 Millionen Kinder in 1,1 Millionen Familien würden von dieser Maßnahme profitieren, sagte Familienministerin Susanne Raab (ÖVP) am Dienstag bei einer Pressekonferenz: „Die Teuerung betrifft natürlich besonders die Familien, Wohnen, Einkauf - aber auch der kommende Schul- und Kindergartenbeginn im Herbst.“ Daher werde man jetzt den Startschuss für die Unterstützung setzen. 

Familienzeitbonus wird nicht mehr abgezogen
Neben den 180 Euro Sonderfamilienbeihilfe wird im Herbst der Familienbonus Plus als Steuerabsetzbeitrag beantragt werden können, zudem folgt als weitere Entlastung für alle Menschen in Österreich der Anti-Teuerungs-Bonus. Weiters will man für Väter einen Anreiz schaffen, die Familienzeit („Papa-Monat“) in Anspruch zunehmen. Der Familienzeitbonus von 700 Euro, welcher den in dieser Zeit Vätern gewährt wird, wird künftig bei einem späteren Kindergeldbezug nicht wieder abgezogen.

Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP) sagte, man müsse „die Familien in diesen herausfordernden Zeiten stärken“: „Wir spüren alle die Auswirkungen der Teuerung und des Krieges in Europa.“ Brunner sagte, man nehme als Bundesregierung die Sorgen der Bevölkerung ernst. „Wir können zwar die globale Entwicklung nie zur Gänze abfedern, aber wir können Entlastungsmaßnahmen setzen“, so der Finanzminister.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 10. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)