Wörthersee-Ostbucht

Nächtliche Partys vor Strandbad werden untersagt

Kärnten
30.07.2022 15:43

Um die Klagenfurter Campinggäste vor Lärm und Partyexzessen zu schützen, verordnete die Stadt nun ein nächtliches Parkverbot vor dem Strandbad.

Den nächtlichen Partys und Autotreffen in der Wörthersee-Ostbucht wird nun ein Riegel vorschoben: Die Stadt Klagenfurt hat am gesamten Strandbadgelände ein nächtliches Park- und Halteverbot beschlossen. „Das gilt von 23 bis 6 Uhr früh“, sagt Bürgermeister Christian Scheider. Die Urlauber am Campingplatz erlebten dort, wie berichtet, immer wieder schlaflose Nächte, weil es auf den Parkplätzen rund ging. Während der Lockdowns hatte sich eine Partyszene entwickelt.

(Bild: Ulrich Lebitsch)

Gästen den Schlaf geraubt
„Genau in diesem Bereich befinden sich die besten und beliebtesten Stellplätze. Die Feierwütigen raubten nicht nur den Gästen den Schlaf, sie werfen auch Dosen auf den Campingplatz“, ärgert sich Betreiber Thomas Freund. Bei groben und lauten Verstößen habe sogar ein Teil der Standgebühr nachgelassen werden müssen.

Schranken als nächste Maßnahme
„Wir mussten etwas machen. Die Exzesse waren unzumutbar. Der Campingplatz zählt jährlich 70.000 Nächtigungen“, ergänzt Scheider. „Jedes Park- und Halteverbot brachte in den vergangenen Jahren die nötige Ruhe. Wenn es nicht hilft, müssen wir Schranken aufstellen!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele