Mieter verzweifelt

Türschloss seit sieben Monaten kaputt: Einbruch!

Wien
28.07.2022 11:00

In einem Gemeindebau im 22. Bezirk wurde die Gegensprechanlage aus der Verankerung gerissen. Seitdem lässt sich die Haustüre nicht mehr versperren. Eine Freude für Einbrecher!

Sebastian K. ist verzweifelt. Seit Dezember lässt sich die Haustüre seines Wohnhauses nicht mehr versperren. Denn Unbekannte rissen die Gegensprechanlage aus der Verankerung. „Jeder kann hier einfach ein und aus gehen. Und Sie können mir glauben, das tun die Leute auch“, schildert er im Gespräch mit der „Krone“.

In dieses Haus kann jeder (Einbrecher) hinein
Aber nicht nur das! „Im Februar wurde in den Keller eingebrochen“, so K. verzweifelt. Das bestätigt auch die Polizei: „Es wurden vier Abteile aufgebrochen, aus einem wurde mutmaßlich Werkzeug und ein Fahrrad gestohlen.“ Sebastian K.s Abteil war zum Glück nicht betroffen, dennoch ist er wütend.

Sieben Monate keine Reparatur
Denn bereits wenige Tage, nachdem das Türschloss kaputtgegangen war, wurde Wiener Wohnen informiert. K.: „Am Telefon hat man mir mitgeteilt, dass man das an die zuständige Stelle weiterleiten wird. Doch es ist nichts passiert.“ Sieben Monate lang. „Das ist skandalös. Wir zahlen Betriebskosten, aber sie ignorieren einfach unsere Anliegen. Selbst wenn Einbrecher kommen“, kritisiert der Pensionist.

Auf „Krone“-Anfrage teilte Wiener Wohnen mit, man werde das Haustürschloss samt Gegensprechanlage in den nächsten Tagen austauschen. Die Erneuerung wurde beauftragt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele