Plan für 330 Betten

Appartmenthäuser stoßen auf viel Gegenwehr

Oberösterreich
27.07.2022 09:00

Im 150-Seelen-Dorf Seitelschlag wird gegen den Bau von 330 Betten protestiert. Auch Umweltanwaltschaft äußert Bedenken. 

Mehr als doppelt so viele Hotelbetten wie Einwohner könnte bereits kommendes Jahr das kleine 150-Seelen-Dörfchen Seitelschlag (Gemeinde Ulrichsberg) haben. Beim Golfplatz sollen auf rund 12.500 Quadratmetern vier dreistöckige Appartementhäuser – ähnlich jenen in Hinterstoder – errichtet werden.

Badeteich und Wellnessanlage geplant
Neben 330 Betten sollen auch noch ein Wellnessbereich und ein Badeteich aus dem Boden gestampft werden. Das Umwidmungsverfahren in Bauland ist noch am Laufen. Begleitet wird es von heftigen Protesten der Seitelschlager. „Wir haben schon seit langer Zeit Probleme mit der Versorgung und der Qualität des Trinkwassers. Dieses Hotelprojekt würde die Lage nur verschärfen“, ärgert sich Mario Lang, als deren Sprecher. Stutzig macht die Anrainer auch, dass die Zimmer nur online buchbar sein sollen und bis auf eine Putzfrau kein weiters Personal vor Ort geplant ist. Lang: „Wir befürchten, dass aus den Hotelzimmern rasch Zweitwohnsitze werden könnten.“

Kritik von Umweltanwaltschaft
Negativ beurteilt hat das Vorhaben auch schon die Umweltanwaltschaft: „Das Projekt leistet der Zersiedelung Vorschub“, heißt es in der Stellungnahme.

300 Protest-Unterschriften
Mittlerweile haben Lang und seine Nachbarn eine Unterschriftenaktion ins Leben gerufen und 300 Unterstützungserklärungen gesammelt. Diese wollen sie Bürgermeister Wilfried Kellermann (VP) bald überreichen. Der weilt auf Urlaub und war deshalb für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele